×

St. Gallen erstmals seit 2012 Leader der Super League

Der FC St. Gallen ist erstmals seit über sieben Jahren Leader der Super League. Die Ostschweizer gewinnen das Spitzenspiel der 20. Runde beim FC Basel dank einem Treffer in der 93. Minute mit 2:1.

Agentur
sda
Sonntag, 02. Februar 2020, 18:07 Uhr Fussball
St. Gallen freut sich über den Coup in Basel
St. Gallen freut sich über den Coup in Basel
KEYSTONE/GK

St. Gallen geriet in der 19. Minute durch einen Treffer von Kevin Bua in Rückstand, reagierte darauf aber stark. Betim Fazliji glich kurz vor der Pause aus, und Boris Babic erzielte nach einer Stunde einen Treffer, der durch den Videoschiedsrichter annulliert wurde. Jérémy Guillemenot hatte bei der entscheidenden Balleroberung Taulant Xhaka mit dem Ellenbogen im Gesicht getroffen. Doch der Aussenseiter drückte weiter auf den Sieg und wurde in der Nachspielzeit belohnt: Der Portugiese Andre Ribeiro erzielte mit seinem ersten Super-League-Treffer das verdiente 2:1.

St. Gallen liegt nun dank dem besseren Torverhältnis vor dem punktgleichen YB, das am Samstag in Luzern 0:2 unterlag. Der FC Basel weist nach der dritten Niederlage in Folge fünf Zähler Rückstand auf das führende Duo auf. Auf Platz vier liegt Servette, das seinen Erfolgslauf mit dem 2:0 gegen Thun fortsetzte. Gaël Ondoua und Park Jung-Bin sicherten mit ihren Toren den vierten Genfer Sieg in Serie.

Der FC Sion hielt dank dem 1:1 gegen Zürich seinen Vorsprung gegenüber dem neuntplatzierten Neuchâtel Xamax bei sieben Punkten. Die Tore im Wallis fielen schon in den ersten neun Minuten durch den Sittener Luan und den Zürcher Marco Schönbächler.

Resultate und Tabelle:

Die Spiele der 20. Runde. Samstag: Lugano - Neuchâtel Xamax FCS 1:1 (1:1). Luzern - Young Boys 2:0 (0:0). - Sonntag: Basel - St. Gallen 1:2 (1:1). Servette - Thun 2:0 (0:0). Sion - Zürich 1:1 (1:1).

Rangliste: 1. St. Gallen 41. 2. Young Boys 41. 3. Basel 36. 4. Servette 33. 5. Zürich 31. 6. Luzern 24. 7. Lugano 22. 8. Sion 22. 9. Neuchâtel Xamax FCS 15. 10. Thun 12.

Rangliste: 1. St. Gallen 20/41. 2. Young Boys 20/41. 3. Basel 20/36. 4. Servette 20/33. 5. Zürich 20/31. 6. Luzern 20/24. 7. Lugano 20/22. 8. Sion 20/22. 9. Neuchâtel Xamax FCS 20/15. 10. Thun 20/12.

Rangliste: 1. St. Gallen 20/41 (47:27). 2. Young Boys 20/41 (41:26). 3. Basel 20/36 (42:21). 4. Servette 20/33 (32:19). 5. Zürich 20/31 (26:36). 6. Luzern 20/24 (22:29). 7. Lugano 20/22 (20:23). 8. Sion 20/22 (27:38). 9. Neuchâtel Xamax FCS 20/15 (22:35). 10. Thun 20/12 (18:43).

Kommentar schreiben

Kommentar senden