×

St. Gallen dank Last-Minute-Tor neuer Spitzenreiter

Der FC St. Gallen grüsst erstmals seit siebeneinhalb Jahren von der Tabellenspitze. Die Ostschweizer verdienen sich im Spitzenkampf mit Basel einen 2:1-Sieg in letzter Sekunde.

Agentur
sda
Sonntag, 02. Februar 2020, 20:20 Uhr Fussball

In der dritten Minute der Nachspielzeit löste André Ribeiro bei den Gästen aus der Ostschweiz Ekstase aus. Der 22-jährige Portugiese, der erst zehn Minuten zuvor für Jérémy Guillemenot in die Partie gekommen war, stand nach einem Pfostenschuss des ebenfalls eingewechselten Axel Bakayoko richtig und erzielte das späte 2:1. Mit seinem Treffer sorgte Ribeiro nicht nur für die Entscheidung im Spitzenkampf, er schoss die St. Galler damit vor die punktgleichen Young Boys an die Spitze des Klassements.

Auch wenn das entscheidende Tor spät fiel, gestohlen war der Sieg der Ostschweizer keineswegs. Von Beginn weg sorgte das Team von Peter Zeidler bei den Baslern mit hohem Pressing für Unruhe im Spielaufbau. Auch als Kevin Bua das Heimteam in der 19. Minute entgegen des Spielverlaufs in Führung schoss, liessen sich die jungen Ostschweizer nicht beirren. Sie blieben ihrem Spielstil treu und kamen kurz vor der Pause nach einem Corner zum verdienten Ausgleich durch Betim Fazliji.

Die Basler Hoffnungen, St. Gallens Kräfte würden aufgrund des grossen Aufwandes durch das hohe Pressing nach der Pause nachlassen, erfüllten sich nicht. Eher schienen die Basler, die auf den ersten Heimsieg gegen St. Gallen seit Dezember 2017 hofften, mit dem Kräftehaushalt zu ringen. Die Führung der Gäste hing die gesamte zweite Halbzeit über in der Luft. Ein erster Treffer von Boris Babic nach einer Stunde nahm Schiedsrichter Fedayi San nach Konsultation des Video-Assistenten aufgrund eines Fouls an Taulant Xhaka zurück, gegen Ribeiros Lucky Punch hatte dann auch der VAR nichts mehr einzuwenden.

Telegramm:

Basel - St. Gallen 1:2 (1:1)

20'527 Zuschauer. - SR San. - Tore: 19. Bua (Frei) 1:0. 44. Fazliji (Ruiz) 1:1. 93. Ribeiro (Bakayoko) 1:2.

Basel: Omlin; Widmer, Cömert, Van der Werff (52. Bergström), Petretta; Xhaka, Zuffi; Zhegrova, Frei (75. Campo), Bua (72. Pululu); Ademi.

St. Gallen: Zigi; Hefti, Stergiou, Fazliji, Muheim; Quintilla; Görtler, Ruiz; Guillemenot (84. Ribeiro); Babic (75. Bakayoko), Itten.

Bemerkungen: Basel ohne Alderete, Stocker (beide gesperrt), Cabral, Kuzmanovic und Van Wolfswinkel (alle verletzt). St. Gallen ohne Demirovic, Letard (beide gesperrt), Klinsmann, Lüchinger, Nuhu und Strübi (alle verletzt). Verwarnungen: 49. Itten (Foul). 55. Zuffi (Foul). 63. Guillemenot (Foul). 67. Frei (Foul). 78. Xhaka (Foul). Muheim (Foul). 83. Hefti (Foul). 92. Petretta (Foul).

Kommentar schreiben

Kommentar senden