×

Luzern bodigt auch Leader YB

Der FC Luzern setzt seinen Aufwärtstrend in der Rückrunde ungebremst fort. Gegen Meister und Leader Young Boys siegen die Innerschweizer dank späten Toren 2:0.

Agentur
sda
Samstag, 01. Februar 2020, 21:14 Uhr Fussball
Auch Leader Young Boys knickt gegen den FC Luzern ein
Auch Leader Young Boys knickt gegen den FC Luzern ein
KEYSTONE/AW

Tsiy Ndenge brachte es nach dem Schlusspfiff auf den Punkt: «Es war kein schönes Spiel», sagte der Luzerner Mittelfeldspieler gegenüber Teleclub. Kein schönes Spiel, dafür ein umso schöneres Ende für die Luzerner, die nach Basel und Zürich auch den Meister in die Schranken wiesen. Ein Eigentor von Fabian Lustenberger (81.) und ein von Blessing Eleke (93.) abgeschlossener Konter in der letzten Minute der Nachspielzeit besiegelten die Niederlage für den Leader aus Bern.

Am Ursprung der Pleite stand allerdings eine Gelb-Rote Karte gegen Cédric Zesiger. Der Verteidiger der Young Boys wurde nach einem Foul an Ryder Matos in der 74. Minute vom Platz gestellt. Dies zu einem Zeitpunkt, als die Berner endlich ein Rezept gegen aufsässige Luzerner gefunden zu haben schienen. Nachdem die Partie in der ersten Halbzeit äusserst ausgeglichen, aber ohne grosse Torchancen verstrichen war, agierte das Team von Gerardo Seoane nach der Pause zielstrebiger. Das Heimteam schien dagegen dem hohen Tempo und dem grossen kämpferischen Einsatz der ersten Halbzeit Tribut zu zollen.

Mit dem Platzverweis gegen Zesiger kam es beim Meister, dem am Sonntag nun der Verlust der Leaderposition droht, zum Bruch. Das von seinem neuen Trainer Fabio Celestini hervorragend eingestellte Heimteam nutzte die kurzzeitige Verwirrung der Berner umgehend aus. Nach siebenminütiger Überzahl lenkte Lustenberger eine Hereingabe von Pascal Schürpf unhaltbar ins eigene Tor ab. Als YB alles nach vorne warf, liess Blessing Eleke mit der letzten Szene des Spiels das 2:0 folgen.

Telegramm:

Luzern - Young Boys 2:0 (0:0)

9331 Zuschauer. - SR Tschudi. - Tor: 81. Lustenberger (Eigentor) 1:0. 93. Eleke 2:0.

Luzern: Müller; Grether, Lucas, Knezevic, Sidler; Voca, Ndenge; Schürpf (91. Demhasaj), Males (72. Mistrafovic); Margiotta (61. Eleke).

Young Boys: Von Ballmoos; Janko, Lustenberger, Zesiger, Lotomba; Martins; Fassnacht (72 Fassnacht), Aebischer, Spielmann (65. Hoarau); Nsame (78. Bürgy), Moumi Ngamaleu.

Bemerkungen: Luzern ohne Ndiaye (gesperrt), Schulz, Kakabadse und Binous (alle verletzt). Young Boys ohne Camara, Gaudino, Lauper und Sörensen (alle verletzt). 74. Gelb-Rote Karte Zesiger (Foul). Verwarnungen: 36. Zesiger (Unsportlichkeit). 54. Margiotta (Foul).

Kommentar schreiben

Kommentar senden