×

Elmer und Nater beenden ihre Karrieren

Der FC Rapperswil-Jona hat die Vorbereitung für die Rückrunde der Promotion League in Angriff genommen. Nicht mehr dabei sind die Routinieres Jonas Elmer und Stéphane Nater. Beide sind zurückgetreten. Nater bleibt dem FCRJ in neuer Funktion erhalten.

Bernhard
Camenisch
Mittwoch, 08. Januar 2020, 18:11 Uhr FCRJ
Jonas Elmer (links) und Stéphane Nater ziehen einen Schlussstrich unter ihre Karrieren.
PRESSEBILDER

Auswärts gegen Bavois wird der FC Rapperswil-Jona am 29. Februar vom zweiten Tabellenplatz in die letzten 13 Runden der Promotion-League-Saison starten. In die Winterpause ist der Challenge-League-Absteiger des vergangenen Jahres mit sieben Punkten Rückstand auf den Leader Yverdon gegangen. Der FCRJ wird im zweiten Teil der Saison mit einem neuen Captain auflaufen. Der bisherige, Jonas Elmer, hat sich in der Winterpause entschieden, im Alter von 31 Jahren zurückzutreten. Seit dem Sommer 2015 war der Aussenverteidiger für den FCRJ aktiv. In der zweiten Saison am Obersee schaffte der frühere U21-Nationalspieler mit seiner Mannschaft den Aufstieg in die Challenge League. Nach zwei Jahren in der zweithöchsten Spielklasse folgte der Abstieg.

Vor seinem Engagement beim FCRJ hatte Elmer für den FC Aarau und den FC Sion über 100 Partien in der Super League bestritten. Mit den Wallisern gewann er 2011 den Schweizer Cup. 2013 bestritt Elmer für Toronto drei Partien in der Major League Soccer (MLS). Seine erste Station im Ausland war dies nicht. Als Junior war er im Nachwuchsteam des FC Chelsea. In der laufenden Saison kam Elmer für den FC Rapperswil-Jona in elf Meisterschaftsspielen zum Einsatz. Als ausgezeichneter Penaltyschütze traf er dabei fünfmal. Total stand Elmer für den FCRJ in 142 Partien auf dem Platz. Für das plötzliche Ende seiner Karriere hat er sich aus beruflichen Gründen entschieden.

Nater wird FCRJ-Assistenztrainer

Ebenfalls zurückgetreten ist der 35-jährige Stéphane Nater. Der defensive Mittelfeldspieler stand in seiner dritten Saison für den FCRJ, konnte dabei wegen einer Verletzung aber nur noch zweimal auflaufen. Nater bleibt dem FCRJ treu. Er ist der neue Assistent von Cheftrainer Pedro Silva. Der bisherige Assistenztrainer, Carlos da Silva, kann sich nun wieder vollumfänglich auf seiner Aufgabe als Teammanager sowie dem Scouting widmen.

Nater hat bereits Junioren beim FCRJ trainiert. Er bringt für seine neue Aufgabe einen grossen Erfahrungsschatz mit. Dazu gehören zwölf Länderspiele für Tunesien – davon zwei am Afrika Cup 2015 – 91 Partien in der Super League für Servette und St.Gallen, über 100 Einsätze in der Challenge League sowie Auslandsjahre in der höchsten Liga Tunesiens.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentar senden