×

Wicky übernimmt Traineramt in Chicago

Raphael Wicky wird Trainer beim Chicago Fire FC, einem Verein der Major League Soccer (MLS).

Agentur
sda
Freitag, 27. Dezember 2019, 20:21 Uhr Fussball
Raphael Wicky hat einen neuen Job
Raphael Wicky hat einen neuen Job
KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

Das hatte sich abgezeichnet, nachdem Georg Heitz dort kürzlich zum Sportchef ernannt worden war. Die beiden arbeiteten schon beim FC Basel zusammen.

«Ich fühle mich geehrt und bin stolz, zum Cheftrainer des Chicago Fire FC ernannt worden zu sein», liess sich Wicky auf der Homepage des Klubs zitieren. «In den Gesprächen mit Joe Mansueto (dem Besitzer) und Georg Heitz hatte ich das Gefühl, dass wir alle eine ähnliche Vision für den Verein teilen. Das war mir wichtig.» Heitz sagte, dass Wicky eine «frische, moderne Herangehensweise an den Fussball» habe und er sehr gut mit Spielern kommunizieren könne.

Mit dem Engagement in der MLS ging für Wicky, der seit Ende 2018 mit einer Amerikanerin verheiratet ist, ein Wunsch in Erfüllung. Er arbeitet schon seit dem vergangenen März in den USA. Damals übernahm er die amerikanische U17-Auswahl, die er an die U17-WM führte. 2008 bestritt er fünf Partien in der MLS für den in Kalifornien beheimateten Klub Chivas.

Wicky und Heitz sollen Chicago Fire zurück zum Erfolg führen. Zuletzt hatte der Verein zwei Mal in Folge die Playoffs verpasst. Den letzten Erfolg feierte das Team 2006 mit dem Cupsieg. Auf den zweiten Meistertitel in der Klubgeschichte warten die Fans in Chicago bereits seit 21 Jahren. 1998 feierte die Franchise gleich im ersten Jahr ihres Bestehens mit dem Double (Cup/Meistertitel) den bislang grössten Erfolg.

Wicky, der 75 Länderspiele bestritt und an einer Welt- (2006) und zwei Europameisterschaften (1996, 2004) teilnahm, zog es bereits mit 20 Jahren ins Ausland. Er spielte vorwiegend in der Bundesliga für Werder Bremen und den Hamburger SV. 2013 wurde er Trainer der U18 beim FC Basel, wo er vom 1. Juli 2017 bis 26. Juli 2018 auch die erste Mannschaft führte. Nun stellt er sich der nächsten Herausforderung auf höchster Stufe.

Kommentar schreiben

Kommentar senden