×

Neunte Thuner Niederlage in zehn Spielen

Mit zwei Toren innerhalb von sechs Minuten Mitte der zweiten Halbzeit dreht Favorit Servette das Heimspiel gegen Schlusslicht Thun nach einem 0:1 auf seine Seite.

Agentur
sda
Samstag, 14. Dezember 2019, 21:14 Uhr Fussball
Der Servettien Park Jung-Bin (links) im Laufduell mit Thuns Aussenverteidiger Sven Joss
Der Servettien Park Jung-Bin (links) im Laufduell mit Thuns Aussenverteidiger Sven Joss
KEYSTONE/CYRIL ZINGARO

Der hoch aufgeschossene Innenverteidiger Nikki Havenaar, der Japaner niederländischer Abstammung, erzielte das Tor nach 51 Minuten per Kopf nach einer Freistossflanke von Matteo Tosetti. Eine Viertelstunde später traf auf Steve Rouiller nach einer weiten Freistossflanke. Servettes 2:1 war aus der Sicht der Berner Oberländer ärgerlich. Verteidiger Sven Joss, der den verletzten Stefan Glarner vertrat, stiess seinen eingewechselten Gegenspieler Alex Schalk im Strafraum in ungefährlicher Position in den Rücken. Schalk selber nutzte die Chance vom Penaltypunkt.

In den letzten 20 Minuten erarbeiteten sich die Thuner zwei gute Torchancen, die zum nicht einmal unverdienten Ausgleich hätten führen können.

Thun musste von Beginn an, wie es nach den jüngsten Leistungen der Mannschaften zu erwarten war, eine generelle Dominanz der Genfer über sich ergehen lassen. Aber lange Zeit ermöglichten sie Servette, das in den letzten fünf Spielen zwölf Tore erzielt und dabei YB und Basel bezwungen hatte, keine einzige hochkarätige Chance.

Die Thuner könnten in der Rückrunde gute Aussichten haben, in der Super League zu bleiben - wenn sie nur wieder lernen, im eigenen Stadion zu punkten und so kämpferisch aufzutreten, wie sie es in Genf taten. Ihre erst zwei Siege errangen die Thuner auswärts. Vorderhand aber musste die Mannschaft von Trainer Marc Schneider die neunte Niederlage in den letzten zehn Spielen hinnehmen.

Telegramm und Rangliste

Servette - Thun 2:1 (0:0)

5084 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 51. Havenaar (Tosetti) 0:1. 66. Rouiller (Park) 1:1. 72. Schalk (Foulpenalty) 2:1.

Servette: Frick; Sauthier, Rouiller, Sasso, Iapichino; Ondoua, Cognat; Stevanovic, Wüthrich (57. Schalk), Park (74. Tasar); Koné (88. Routis).

Thun: Faivre; Joss, Havenaar, Gelmi, Kablan; Tosetti, Roth (74. Ahmed), Stillhart, Hefti (46. Fatkic); Munsy (56. Rapp), Salanovic.

Bemerkungen: Servette ohne Gonçalves (verletzt). Thun ohne Castroman, Hediger, Glarner, Sutter, Karlen, Bigler, Berchtold und Ziswiler (alle verletzt). Verwarnungen: 50. Rouiller (Foul), 70. Joss (Foul), 86. Frick (Spielverzögerung).

Rangliste: 1. Young Boys 17/37 (39:24). 2. Basel 17/36 (40:15). 3. St. Gallen 18/35 (42:25). 4. Zürich 18/30 (23:32). 5. Servette 18/27 (28:18). 6. Lugano 17/20 (18:19). 7. Sion 17/20 (24:34). 8. Luzern 17/15 (15:26). 9. Neuchâtel Xamax FCS 17/13 (19:31). 10. Thun 18/9 (16:40).

Kommentar schreiben

Kommentar senden