×

Kramer trifft weiter, und der FCZ siegt weiter

Der FC Zürich baut seine positive Serie in der Super League auf fünf Siege aus. In Neuenburg gegen Xamax gewinnen die Zürcher dank einem Tor von Stürmer Blaz Kramer 1:0.

Agentur
sda
Samstag, 30. November 2019, 21:10 Uhr Fussball
Blaz Kramers Freudenschrei nach Zürichs 1:0 in Neuenburg
Blaz Kramers Freudenschrei nach Zürichs 1:0 in Neuenburg
KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD

Ein Unentschieden in diesem anfänglich langweiligen Match, nach dem die Neuenburger auf dem vorletzten Platz verbleiben, hätte dem Gezeigten eher entsprochen.

Der gute Lauf des FC Zürich geht einher mit der markanten Steigerung von Blaz Kramer in diesem Herbst. Nachdem er lange Zeit nicht in die Gänge gefunden hatte, erzielte der 23-jährige Slowene bei allen fünf Siegen der letzten Wochen mindestens ein Tor. In Neuenburger traf er Mitte der zweiten Halbzeit nach einem schweren Fehler von Xamax' Ersatzgoalie Matthias Minder. Minder liess eine nicht allzu gefährliche Hereingabe von Ayegun Tosin nach vorne in Kramers Füsse abprallen. Es ist eine Spekulation, aber dem Stammgoalie Laurent Walthert wäre dieser fatale Lapsus wahrscheinlich nicht passiert.

Vor und nach dem einzigen Tor kamen die Xamaxiens zu ein paar guten Möglichkeiten. Zwei davon vergab Gaëtan Karlen, eine dritte der beim weiteren Pfosten in guter Position scheiternde Verteidiger Igor Djuric.

Die erste Halbzeit war für die Zuschauer kaum geniessbar gewesen. Nach 37 Sekunden scheiterte Karlen mit einem Kopfball nach einem Corner an Zürichs Goalie Yanick Brecher. Das war eine von zwei nennenswerten Szenen vor der Pause. Bei der zweiten vergaben die Zürcher nach 28 Minuten eine Doppelchance. Beim zweiten Versuch verfehlte Tosin das Tor aus kaum zwei Metern um wenige Zentimeter.

Telegramm und Rangliste

Neuchâtel Xamax - Zürich 0:1 (0:0)

5415 Zuschauer. - SR Schärer. - Tor: 65. Kramer (Tosin) 0:1.

Neuchâtel Xamax: Minder; Djuric, Oss, Neitzke; Gomes, Corbaz (86. Seferi); Mveng (80. Doudin), Seydoux; Haile-Selassie (70. Ramizi), Karlen, Nuzzolo.

Zürich: Brecher; Rüegg, Nathan, Omeragic (46. Mirlind Kryeziu), Pa Modou; Sohm, Domgjoni; Tosin (66. Kololli), Marchesano (89. Janjicic), Schönbächler; Kramer.

Bemerkungen: Neuchâtel Xamax ohne Xhemajli (gesperrt), Walthert, Dugourd (beide verletzt) und Mulaj (krank). Zürich ohne Mahi, Charabadse, Hekuran Kryeziu und Winter (alle verletzt). Verwarnungen: 14. Kramer (Schwalbe), 63. Tosin (Foul), 74. Mirlind Kryeziu (Foul), 91. Neitzke (Foul).

Rangliste: 1. Young Boys 15/34 (38:21). 2. Basel 15/30 (33:15). 3. St. Gallen 15/29 (33:20). 4. Zürich 16/27 (20:26). 5. Servette 15/21 (21:16). 6. Sion 16/20 (24:30). 7. Lugano 15/16 (16:18). 8. Luzern 15/15 (14:21). 9. Neuchâtel Xamax FCS 16/12 (18:30). 10. Thun 16/9 (14:34).

Kommentar schreiben

Kommentar senden