×

Unerschrockenen St. Gallern fehlen nur die Tore

Die blutjunge Mannschaft des FC St. Gallen setzt ihre Serie guter Spiele in der Super League fort. Daheim gegen Leader Basel reicht es ihr nicht zum Sieg. Aber sie ist beim 0:0 das bessere Team.

Agentur
sda
Sonntag, 06. Oktober 2019, 19:17 Uhr Fussball
St.Gallens Spanier Victor Ruiz hatte den Matchball in den Füssen
St.Gallens Spanier Victor Ruiz hatte den Matchball in den Füssen
KEYSTONE/MELANIE DUCHENE

Die sehr guten Darbietungen der jüngsten Zeit - besonders der 4:0-Heimsieg gegen Thun - haben die vielen Youngsters im St. Galler Team offensichtlich verwegen gemacht. In der ersten Halbzeit erspielten sie sich zwar keine zwingenden Chancen, aber spielerisch und nach Spielanteilen dominierten sie den FCB so, wie es in dieser Saison noch keiner Schweizer Mannschaft. geglückt ist - nicht einmal denn Young Boys beim 1:1 in Bern. Die Basler zeigten sich für kurze Zeit nach etwa einer Viertelstunde, aber vorher und nachher mussten sie sich dominieren lassen.

Im gesamten Spiel gab es nicht viele hochwertige Torchancen. Die erste war dafür eine hundertprozentige, der Matchball für den FCSG: In der 77. Minute kam Victor Ruiz aus gut zehn Metern nach Vorarbeit des eingewechselten Cedric Itten in bester Position an den Ball. Aber der Schuss des Spaniers ging über die Latte. In eine ähnlich gute Position brachte sich auch Basels Sturmspitze Kemal Ademi, für Arthur Cabral eingewechselt, kurz vor Schluss. Aber auch sein Schuss geriet zu hoch.

Zu Beginn der Saison gewann St. Gallen in Basel 2:1. Aber in jenem Match verzichtete Basels Trainer Marcel Koller im Hinblick auf die Aufgaben in der Champions-League-Qualifikation auf verschiedene Leistungsträger. Insofern dürfen die St. Galler das 0:0 wohl höher einstufen.

Telegramm

St. Gallen - Basel 0:0

16'912 Zuschauer. - SR Klossner. - Tore:

St. Gallen: Stojanovic; Hefti (71. Kräuchi), Stergiou, Letard, Muheim; Görtler, Quintilla, Guillemenot, Ruiz; Demirovic, Babic (69. Itten).

Basel: Omlin; Widmer, Bergström, Alderete, Petretta; Xhaka (63. Cömert), Zuffi; Stocker, Campo (78. Bua), Okafor; Cabral (63. Ademi).

Bemerkungen: St. Gallen ohne Bakayoko, Nuhu, Lüchinger, Fazliji (alle verletzt), Vilotic und Rüfli (beide nicht im Aufgebot). Basel ohne Frei, Van Wolfswinkel und Kuzmanovic (alle verletzt). Verwarnungen: 8. Xhaka (Foul), 22. Bergström (Foul), 33. Guillemenot (Foul), 41. Demirovic (Foul), 43. Cabral (Unsportlichkeit), 73. Cömert (Foul), 80. Ademi (Foul), 88. Letard (Foul).

Kommentar schreiben

Kommentar senden