×

Sion und Behrami lösen ihren Vertrag auf

Nach nur gut zwei Monaten läuft die Zeit von Valon Behrami beim FC Sion ab. Der Vertrag wird per sofort in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Agentur
sda
Donnerstag, 03. Oktober 2019, 14:08 Uhr Fussball
Valon Behrami konnte sich beim FC Sion nie heimisch fühlen
Valon Behrami konnte sich beim FC Sion nie heimisch fühlen
KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Behrami bestätigte die Trennung am Mittwochabend gegenüber RSI sport. Am Donnerstag folgte ein Communiqué auf der Homepage des FC Sion.

Der 34-jährige Tessiner war kurz vor Saisonbeginn von Udinese zu Sion gestossen. Präsident Christian Constantin sprach von einem besonderen Transfer und setzte grosse Hoffnungen und Erwartungen in den früheren Schweizer Internationalen mit Wurzeln im Kosovo.

Im ersten Meisterschaftsviertel jedoch fand Valon Behrami seinen Platz in der Mannschaft von Trainer Stéphane Henchoz nie richtig. Die Statistik zeigte sogar, dass Sion in der Meisterschaft dann mehr Punkte holte, wenn Behrami nicht spielte.

Behrami hat nun vor, für die nächste Transferperiode im Januar den Markt zu sondieren. Für die Nationalmannschaft spielt er seit August 2018 nicht mehr. Er trat zurück, nachdem Nationalcoach Vladimir Petkovic ihm am Telefon eröffnet hatte, dass er für die Länderspiele im Herbst kein Aufgebot bekommen würde.

«Valon zeigte sich enttäuscht darüber, dass er sein volles Potenzial nicht ausschöpfen und seinen gewohnten Kampfgeist nicht auf den Platz bringen konnte», sagte Christian Constantin in wohlwollenden Worten. Er bestätigt, dass beide Parteien freundschaftlich auseinandergehen. «Valon wird im Wallis immer willkommen sein, und dieses sportliche Versagen, ändert nichts an unseren Beziehungen. Ich habe auch Valons Ehrlichkeit geschätzt. Ihm tut diese Situation am meisten leid.»

Kommentar schreiben

Kommentar senden