×

Lugano steigert sich zu einem Unentschieden

Der FC Lugano beendet eine Serie von vier Niederlagen in der Meisterschaft mit einem 1:1 im Cornaredo gegen Luzern. Carlinhos für Lugano und Francesco Margiotta für Luzern sind die Torschützen.

Agentur
sda
Sonntag, 22. September 2019, 18:27 Uhr Fussball
Luganos Nicola Dalmonte (rechts) gegen Ibrahima Ndiaye
Luganos Nicola Dalmonte (rechts) gegen Ibrahima Ndiaye
KEYSTONE/SAMUEL GOLAY

Auch im Vergleich zum unbefriedigenden in der Europa League in Kopenhagen steigerte sich die Mannschaft von Trainer Fabio Celestini erheblich.

Dennoch musste die Tessiner in der Schlussphase froh sein, wenigstens den einen Punkt bei sich zu behalten. Luzerns Stürmer Blessing Eleke zwang den starken jungen Goalie Noam Baumann wenige Sekunden nach seiner Einwechslung in der 80. Minute zu einer tollen Parade, und in der Nachspielzeit musste Baumann in ähnlicher Art auch noch gegen Pascal Schürpf wehren.

Der FC Luzern hätte aus der ersten Halbzeit mehr herausholen müssen als das unentschiedene Ergebnis von 1:1. Denn die Mannschaft von Trainer Thomas Häberli hatte das Geschehen fast vollständig unter Kontrolle und gestand Lugano kaum nennenswerte Angriffe zu.

Carlinhos brachte Lugano schon nach vier Minuten nach einem abgelenkten Corner beim entfernten Pfosten in Führung. Beim Ablenker stand Carlinhos im Offside, aber die VAR-Konsultation zeigte, dass ein Luzerner Verteidiger mit dem Kopf am Ball gewesen war. Den hoch verdienten Ausgleich erzielte Margiotta nach knapp einer halben Stunde mit einem Schlenzer aus spitzem Winkel

Telegramm

Lugano - Luzern 1:1 (1:1)

3112 Zuschauer. - SR San. - Tore: 4. Carlinhos (Daprelà) 1:0. 28. Margiotta 1:1.

Lugano: Baumann; Lavanchy, Kecskes, Maric, Daprelà; Vecsei (69. Lovric), Sabbatini, Custodio, Aratore (62. Dalmonte); Carlinhos, Holender (86. Gerndt).

Luzern: Müller; Kakabadse, Lucas, Knezevic, Sidler; Ndiaye, Schulz, Voca, Schürpf; Margiotta (79. Eleke), Demhasaj (69. Matos).

Bemerkungen: Lugano ohne Covilo, Crnigoj, Rodriguez, Bottani und Sulmoni (alle verletzt). Luzern ohne Schwegler (gesperrt/verletzt), Grether, Ndenge und Arnold (alle verletzt). Verwarnungen: 22. Vecsei (Foul), 36. Sidler (Foul), 71. Kakabadse (Foul), 72. Carlinhos (Unsportlichkeit).

Kommentar schreiben

Kommentar senden