×

Chur 97 mit torlosem Remis

In der interregionalen 2.-Liga-Fussballmeisterschaft kam Chur 97 im ersten Heimspiel der neuen Spielzeit zu einem torlosen Unentschieden gegen Uzwil.

Johannes
Kaufmann
Sonntag, 25. August 2019, 09:42 Uhr Fussball
Chur 97 im ersten Heimspiel der neuen Spielzeit.

Mit zwei Siegen aus den ersten beiden Auswärtspartien bei United Zürich (17:1) sowie in Widnau (2:0) war Chur 97 der Saisonstart in die interregionale 2.-LigaFussballmeisterschaft bestens geglückt. Am Samstag nun folgte gegen den vom früheren Super-League-Professional Kristian Nushi (37) angeführte FC Uzwil der erste Auftritt vor heimischer Kulisse der Saison 2019/20. Am Ende wies die Heimelf in einem von der Taktik geprägten Spiel zwar ein klares Chancenplus auf, kam indes nicht über ein torloses Unentschieden hinaus.

Kardesoglu trifft nicht

Vor allem im ersten Durchgang sündigte der Stadtklub bei der Chancenauswertung. Alleine Ridvan Kardesoglu, der rechte offensive Aussenbahnspieler, vergab gleich mehrere hochkarätige Möglichkeiten. Das sehr defensive ausgerichtet Uzwil hingegen kam erst gegen Spielende zu Torchancen. Mittelfeldspieler Marco Fässler mit einer Rettungsaktion auf der Torlinie sowie der in den Schlussminuten zweimal geforderte Torhüter Marko Zuvic sicherten immerhin den hochverdienten einen Punkt.

Trotz der fehlenden Effizienz und Durchschlagskraft vor dem gegnerischen Gehäuse darf der Saisonstart von Chur 97 mit sieben Punkten aus drei Zählern als gelungen bezeichnet werden. Nach zwei schwierigen Jahren im Abstiegskampf deutet vieles auf ertragreichere Zeiten an der Ringstrasse hin. Die personell aufgerüstete Equipe präsentiert sich schon als einigermassen gefestigte Einheit. Dazu trägt auch das Coaching von Spielertrainer Max Knuth bei. Der 30-jährige Deutsche beorderte – auch verletzungsbedingt – im dritten Spiel die identischen Startformation aufs Feld. Nächster Gegner ist am kommenden Sonntag (16 Uhr) auswärts der Aufsteiger aus Bassersdorf. (jok)

Chur 97 – Uzwil 0:0

Ringstrasse. – 250 Zuschauer. – SR Imfeld.

Chur 97: Zuvic; Bearth, Knuth, Karamese, Cavigelli; Fässler, Willi; Kardesoglu (74. Cazzato), Gadient, Deplazes; Krättli (64. Coppola)

Uzwil: Waldvogel; Ranisavljevic (76. Marku), Studer, Alija, Farago; Karrica; Stillhardt, Knöpfel; Nushi; Uetz (68. Simeone), Asani (60. Velcusek),

Bemerkungen: Chur 97 ohne Gür, Forster und Kral (alle verletzt) sowie Garcia, Klaas und Theijse (alle zweite Mannschaft/3. Liga). - 85. Fässler klärt Kopfball von Alija auf der Torlinie.

Kommentar schreiben

Kommentar senden