×

Gute Voraussetzungen für den Bündner Fussball

Claus Caluori liegt als Präsident des Bündner Fussballverbandes die Nachwuchsförderung am Herzen. Das neue U18-Team Südostschweiz ist ein Meilenstein. Der 57-Jährige warnt jedoch vor zu hohen Erwartungen.

Ende April traf die frohe Kunde aus der Kommandozentrale des Schweizerischen Fussballverbandes aus Muri bei Bern in der Geschäftsstelle in Ems ein. Der Bündner Fussballverband (BFV) darf unter seiner Federführung in der Spielzeit 2019/20 erstmals ein Team Südostschweiz im Spitzenfussball in der Kategorie U18 an den Start schicken. Es ist ein Etappenerfolg für die Promotoren des Nachwuchskonzepts mit BFV-Präsident Claus Caluori an der Spitze. Noch vor drei Jahren war das Begehren aus der Fussball-Provinz schnöde abgeschmettert worden.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.