×

Linz im Erfolgsfall nächster Gegner des FCB

Falls der FC Basel die zweite Qualifikationsrunde zur Champions League gegen den PSV Eindhoven (23./30. Juli) übersteht, würde als nächster Gegner der Linz warten.

Agentur
sda
Montag, 22. Juli 2019, 14:46 Uhr Fussball
Marcel Koller könnte als Trainer des FC Basel bald nach Österreich zurückkehren
Marcel Koller könnte als Trainer des FC Basel bald nach Österreich zurückkehren
KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Der österreichische Meisterschafts-Zweite der vergangenen Saison wurde in der 3. Qualifikationsrunde als Gegner des Siegers im Duell zwischen Basel und Eindhoven ausgelost. Übersteht der FCB die zweite Qualifikationsrunde, steht das Team von Marcel Koller unabhängig vom Ausgang der beiden Spiele gegen Linz im schlechtesten Fall sicher in der Gruppenphase der Europa League.

Bei einer Pleite gegen Eindhoven könnte ebenfalls ein Klub aus Österreich als Gegner auf den FCB warten. Sturm Graz und der FK Haugesund aus Norwegen duellieren sich um die Teilnahme an der dritten Qualifikationsrunde der Europa League, an der auch der Verlierer des Duells zwischen Basel und Eindhoven teilnimmt.

Thun startet gegen Spartak Moskau

Für den FC Thun startet das Europacup-Abenteuer am Donnerstag, 8. August, in der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League mit dem Heimspiel gegen Spartak Moskau. Das Rückspiel der Berner Oberländer findet eine Woche später in der russischen Hauptstadt statt.

Nach Basel, Sion, Zürich, Luzern und St. Gallen sind die Thuner bereits der sechste Schweizer Europacup-Gegner von Spartak. 2013, beim letzten Kräftemessen mit einem Super-League-Klub, zogen die Moskauer im Kampf um den Einzug in die Europa-League-Gruppenphase gegen den FC St. Gallen den Kürzeren. Schaffen die Thuner gegen Favorit Spartak den Exploit, müssten sie eine weitere Runde überstehen, um an der Gruppenphase der Europa League teilnehmen zu können.

Falls sich der FC Luzern in der zweiten Qualifikationsrunde gegen Klaksvik von den Färöer-Inseln durchsetzt, heisst der Gegner in der folgenden Runde Espanyol Barcelona oder Stjarnan Gardabaer aus Island.

Kommentar schreiben

Kommentar senden