×

Auch diesen Sommer prominente Trainingsgäste in Bad Ragaz

Bad Ragaz ist auch im Sommer 2019 Schauplatz für Trainingslager von Spitzenklubs. Bereits bekannt ist, dass sich der FC St. Gallen, West Ham United und Borussia Dortmund erneut im Sarganserländer Kurort auf die neue Spielzeit vorbereiten.

Südostschweiz
Donnerstag, 13. Juni 2019, 13:26 Uhr Fussball

Auch heuer dürfen sich die Südostschweizer Fussballfans auf viel Fussballprominenz vor der eigenen Haustüre freuen. Mit dem FC St. Gallen, dem Premier-League-Klub West Ham United sowie dem Bundesliga-Spitzenklub Borussia Dortmund haben attraktive Klubs ihre Trainingslager in Bad Ragaz geplant.

Den Auftakt macht der FC St. Gallen mit einem Aufenthalt in Bad Ragaz zwischen dem 24. und dem 29. Juni. Am 29. Juni beschliessen die Espen das Trainingslager mit einem Testspiel gegen den lokalen 3.-Ligisten Bad Ragaz. Bereits im Vorjahr machte der FCSG im Rahmen der «Espen on Tour»-Kampagne Halt in Bad Ragaz.

Ebenfalls Gefallen am Sarganserländer Kurort scheinen die Premier-League-Stars von West Ham United gefunden zu haben. Nach der Premiere im Vorjahr absolvieren die «Hammers» zum Auftakt ihrer Saisonvorbereitung Anfang Juli ein elftägiges Trainingslager in Bad Ragaz. Für den 11. Juli wurde im grenznahen Altach ein Testspiel gegen den österreichischen Klub SCR Altach vereinbart. «Wir freuen uns sehr, nach Bad Ragaz zurückzukehren», wird Trainer Manuel Pellegrini auf der Webseite des Londoner Klubs zitiert. «Dass wir Ort und Infrastruktur bereits kennen, gibt uns die Möglichkeit, in bestmöglicher Weise zu arbeiten», so Pellegrini weiter.

Stammgast Borussia Dortmund

Bereits im neunten Jahr in Folge reist Borussia Dortmund nach Bad Ragaz. Der Bundesligist mit dem Schweizer Trainer Lucien Favre sowie Roman Bürki, Marwin Hitz und Manuel Akanji schliesst mit dem Aufenthalt im Grand Resort (27. Juli - 2. August) seine Saisonvorbereitung ab. Bereits am Tag nach der Abreise beginnt für den BVB mit dem Supercup gegen Bayern München die Pflichtspielsaison. (krt)

Kommentar schreiben

Kommentar senden