×

Marco Rose wird Heckings Nachfolger in Gladbach

Marco Rose wird ab der neuen Saison Trainer von Borussia Mönchengladbach und damit Nachfolger des abtretenden Dieter Hecking. Der 42-jährige Rose kommt von RB Salzburg.

Agentur
sda
Mittwoch, 10. April 2019, 13:21 Uhr Fussball
Marco Rose hat künftig in Mönchengladbach das Sagen
Marco Rose hat künftig in Mönchengladbach das Sagen
KEYSTONE/EPA/STEPHANIE LECOCQ

Mönchengladbach und Salzburg gaben Roses Wechsel am Mittwoch bekannt. Am Dienstag der vergangenen Woche hatte die Borussia verkündet, dass der erst im November bis 2020 verlängerte Kontrakt mit Hecking zum 30. Juni dieses Jahres vorzeitig endet.

Als Heckings Nachfolger wurde eine Zeitlang auch Gerardo Seoane, der angehende Meistertrainer der Young Boys, gehandelt.

Marco Rose habe in Salzburg in den letzten sechs Jahren hervorragende Arbeit geleistet, sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl. Rose bezeichnete den Wechsel in die Bundesliga als einen schwierigen Entscheid, aber als einen Entscheid, den er mit voller Überzeugung treffe.

Marco Rose, gebürtiger Leipziger,spielte in der Bundesliga unter Jürgen Klopp für Mainz, wo er auch als Co-Trainer begann. In Salzburg übernahm er verschiedene Junioren-Teams und gewann 2017 die UEFA Youth League. Mit Salzburgs erster Mannschaft gewann er 2018 die Meisterschaft. In der Europa League schied er erst in den Halbfinals aus.

Kommentar schreiben

Kommentar senden