×

Neue Zeitrechnung bei Chur 97

Unter dem neuen Spielertrainer Max Knuth startet Chur 97 heute zur Rückrunde in der 2. Liga interregional. Ziel ist der Klassenerhalt.

Beim Aushängeschild des Bündner Fussballs hat eine neue Zeitrechnung begonnen. Seit Januar steht Max Knuth als Trainer bei Chur 97 in der Verantwortung. Der zuletzt beim USV Eschen-Mauren in der 1. Liga als Aktiver engagierte 29-Jährige setzt als Spielertrainer aus Deutschland in Chur eine langjährige Tradition von Otto Pfister über Hans Krostina bis zu Michael Nushöhr fort. Apropos Nushöhr: Der war in einer prekären Situation für den Verein im vergangenen Frühjahr als Interimscoach nochmals in die Verantwortung gerückt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.