×

Vladimir Petkovic in Leicester mit überraschender Startformation

Der Schweizer Nationalcoach Vladimir Petkovic überrascht mit seiner Aufstellung für das Testspiel gegen England. Die SFV-Auswahl spielt erstmals unter ihm mit einer Dreier-Abwehr.

Agentur
sda
Dienstag, 11. September 2018, 20:00 Uhr Fussball
Nationalcoach Vladimir Petkovic lässt in England mit einer Dreier-Abwehr spielen
Nationalcoach Vladimir Petkovic lässt in England mit einer Dreier-Abwehr spielen
KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

Vor Torhüter Yann Sommer verteidigen Fabian Schär, Johan Djourou und Manuel Akanji. Die Aussenverteidiger Stephan Lichtsteiner und Ricardo Rodriguez rücken etwas nach vorne und bilden mit Granit Xhaka sowie Remo Freuler und Denis Zakaria ein Fünfer-Mittelfeld. In der Offensive unterstützt Xherdan Shaqiri in zentraler Position den Mittelstürmer Mario Gavranovic.

Petkovic setzt damit auch Leicester um, was er vor wenigen Wochen angekündigt hat: Er probiert Neues aus - nun sogar ein neues 3-5-1-1-System, nachdem die Schweiz seit Frühling 2016 stets im 4-2-3-1 aufgelaufen ist.

Im Vergleich zum 6:0 im Startspiel der Nations League am letzten Samstag gegen Island nimmt Petkovic personell vier Wechsel vor. Neben Captain Stephan Lichtsteiner sind auch Johan Djourou, Remo Freuler und Mario Gavranovic dabei. Dieses Quartett war gegen Island überhaupt nicht zum Einsatz gekommen. Diesmal nicht zur Startformation gehören Kevin Mbabu, Steven Zuber, Breel Embolo und Haris Seferovic.

Die Schweizer Aufstellung gegen England: Sommer; Schär, Djourou, Akanji; Lichtsteiner, Freuler, Xhaka, Zakaria, Rodriguez; Shaqiri; Gavranovic.

Kommentar schreiben

Kommentar senden