×

Weesen siegt gegen Ems

Im Heimspiel gegen einen robusten FC Ems behielt der FC Weesen am Sonntag die Nerven und siegte mit 2:1.

Südostschweiz
Montag, 14. Mai 2018, 06:29 Uhr Fussball
FC Ems
Die Trainerbank des FC Ems muss zusehen wie ihre Mannschaft verliert.
MARCO HARTMANN

Von Lorenzo Greco

Das Heimteam begann engagiert und hatte viel Ballbesitz. Die Bündner ihrerseits versuchten aus einer gesicherten Defensive bei Ballgewinn schnell umzuschalten und ihren Topscorer Giacomelli mit langen Bällen sofort in Abschlussposition zu bringen. Dieser war aber bei der aufmerksamen Weesner Defensive vorerst sehr gut aufgehoben und konnte keine ernsthafte Gefahr vor Torhüter Balzer erzeugen. Das Heimteam spielte zwar gefällig, war aber in der Angriffszone ebenfalls nicht zwingend genug. Nach einer unübersichtliche Situation im Emser Strafraum kam Surynek dem Führungstreffer dann aber sehr nahe, sah seinen Abschluss jedoch vom Verteidiger auf der Linie geklärt. Nur kurze Zeit später wurde Egli nach einem verunglücktem Ausflug von Torhüter Chande von einem Prellball überrascht und setzte das Spielgerät neben das leere Tor. Kurz vor der Pause konnte sich wiederum Egli für einmal auf rechts durchsetzen. Sein Abschluss wurde aber vom hervorragend reagierenden Emser Schlussmann pariert. Weesen hatte zwar ein Chancenplus, aber auch Mühe mit der kompakten und disziplinierten Spielweise der Bündner. Es blieb beim 0:0 zur Pause.

 

Im zweiten Durchgang kam etwas mehr Dynamik ins Spiel und beide Teams strebten den Führungstreffer an. In der 73 Minuten liess Balzer einen scharf getretenen Eckball fallen. Kamposch reagierte am schnellsten und brachte die Gäste in Führung. Nun war der FC Weesen wach gerüttelt. Die Angriffe wurden zielstrebiger und nur zwei Minuten später gelang Torjäger Surynek der Ausgleich. Das Heimteam wollte mehr und wurde für die Bemühungen in der 90. Minute belohnt. Schiesser verlängerte im Sechzehner mit dem Kopf auf Tafat, welcher ebenfalls per Kopfball den Emser Torhüter zum vielumjubelten 2:1 Siegtreffer bezwingen konnte. Trainer Egli meinte nach dem Spiel: „Wir konnten unser Kombinationsspiel leider nicht wie gewünscht umsetzen, haben aber den Kampf angenommen und die Nerven behalten. Der Sieg ist glücklich, aber nicht unverdient.“

 

Weesen Sportplatz Moos. – 120 Zuschauer

Tore: 73. Kamposch, 75. Surynek 1:1, 90. Tafat 2:1

Weesen: Balzer, P. Widmer (90. Briker), Rahmic, Heinzer, Thoma, L. Budimir (66. Schiesser), Hoffmann, M. Budimir, Tafat, Egli (46. L. Widmer) , Surynek.

Ems: Da Fonseca, Beso, Karamese, Corucci, Salihagic, Abdulla, Kompsch(90. Caluori), Plozza, Kadic, Merlo (67. Nsingui), Giacomelli.

Kommentar schreiben

Kommentar senden