×

Trotz guter Aussichten bleibt Unsicherheit

Der HCD schloss das vergangene Geschäftsjahr mit einem Minus. Da das Eigenkapital vollständig aufgebraucht ist, soll eine Aktienkapitalerhöhung die Geldspeicher wieder füllen. 

Lars
Morger
29.09.22 - 18:22 Uhr
Eishockey

Es liegen schwierige Zeiten hinter dem HC Davos. Vor allem aus finanzieller Sicht. Nach dem Verlust von 3,8 Millionen Franken im Geschäftsjahr 2020/21 sieht die Rechnung auch für das abgelaufene Jahr nicht viel besser aus. Die Hockey Club Davos AG schliesst die Rechnung mit einem Verlust von 2,6 Millionen Franken ab, wie der Geschäftsbericht des Traditionsvereins zeigt.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!