×

Sieg im Bernbiet nach Verlängerung

Der HCPH gewinnt gegen Burgdorf eine hartumkämpfte Begegnung dank einer enormen Willensleistung mit 3:4 n. V.

Klosterser
Zeitung
18.11.22 - 15:04 Uhr
Eishockey
Der HCPH bodigte die Berner.
Der HCPH bodigte die Berner.
ZVG

Die Bernbieter gehören ohnehin nicht gerade zu den Lieblingsgegnern des HCPH und dazu kam, dass Burgdorf einen Trainerwechsel zum letztjährigen Trainer zurück tätigte. Somit war klar, dass die Einheimischen alles daransetzen würden, um mit dem neuen Trainer auf die Siegesstrasse zurückzukehren. Und wie schon in den vergangenen Jahren versuchte Burgdorf mit teils überhartem Einsatz den HCPH-Akteuren den Schneid abzukaufen. Und diese Härte zeigte vorerst doch Wirkung...

Obwohl der HCPH in den ersten 20 Minuten durch einen Treffer von Scherren mit 0:1 führte, kam keine Ruhe in die Reihen der Mannschaft von Tomas Tamfal.

Im Gegenteil, mit zwei Powerplay-Toren drehte Burgdorf die Begegnung und führte nach dem zwischenzeitlichen 2:2 Ausgleich durch Hertner nach 40 Minuten mit 3:2 Toren. Nun war der HCPH gefordert und er lieferte.

Niederlage abgewendet

Rund acht Minuten vor der drohenden Niederlage traf Scherrer mittels eines Sonntagschusses zum mehr als verdienten 3:3-Ausgleich. Zwar hatten die HCPH-Akteure kurz vor Schluss gar noch der Siegestreffer auf dem Stock, doch fiel er noch nicht …

In der nötig gewordenen Verlängerung schloss Lampert auf Pass von Schumacher nach 62 Minuten einen lupenrein ausgeführten Konter zum 3:4-Erfolg ab. Mit diesen gewonnene zwei Punkten bleibt der HCPH weiterhin in Tuchfühlung mit der Tabellenspitze.

Knüller am Samstag in Grüsch

Am kommenden Samstag kommt es in der Eishalle Grüsch zum «Knüller» HCPH–Bellinzona. Die Tessiner, welche über einen sehr starken Kader verfügen, liegen in der Tabelle gerade mal zwei Punkte vor dem HCPH.

Spielbeginn ist um 17.30 Uhr. Der HCPH freut sich auf eine grosse Fanschar und lautstarke Unterstützung.

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Eishockey MEHR