×

Schweiz gewinnt nach 0:2 gegen Russland

Schweiz gewinnt nach 0:2 gegen Russland

Die Schweiz kommt beim Deutschland Cup zum Abschluss noch zu einem Sieg. Nach 0:2-Rückstand bezwingt die Mannschaft von Patrick Fischer Russland mit 3:2.

Agentur
sda
14.11.21 - 16:57 Uhr
Eishockey
Sven Andrighetto erzielte kurz vor der zweiten Pause das 2:2
Sven Andrighetto erzielte kurz vor der zweiten Pause das 2:2
KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI

Andres Ambühl (37.) und Sven Andrighetto (39.) brachten die Schweiz mit ihren Toren zurück ins Spiel. Es war der Lohn für eine Leistungs- und Temposteigerung ab Mitte der Partie. Danach waren die Schweizer dem Siegtreffer näher. Aber erst 110 Sekunden vor Schluss gelang Inti Pestoni im Powerplay das 3:2.

Es hatte eine Weile gedauert, bis die Mannschaft von Patrick Fischer am späteren Sonntagmorgen in Krefeld die ersten Druckphasen erzeugen konnte. So ging die junge russische Mannschaft 2:0 in Führung: dank einem Powerplay-Tor von Verteidiger Juri Pautow (20.) und einem Treffer von Sergej Gontscharuk bei vier gegen vier (30.).

Nach den Niederlagen gegen die Slowakei und Deutschland sowie dem Sieg gegen Russland beendet die Schweiz den Deutschland Cup im 3. Rang. Den Turniersieg sicherte sich der Gastgeber, der den «Final» gegen die Slowakei mit 4:1 gewann.

Telegramm:

Schweiz - Russland 3:2 (0:1, 2:1, 1:0)

Krefeld. - 2172 Zuschauer. - SR Kohlmüller/MacFarlane (GER/USA), Merk/Synek (GER/SVK). - Tore: 20. (19:38) Pautow (Sorkin, Tsyplakow/Ausschluss Martschini) 0:1. 30. Gontscharuk 0:2. 37. (36:55) Ambühl (Corvi, Moser) 1:2. 39. (38:18) Andrighetto (Vermin, Martschini) 2:2. 59. Pestoni (Alatalo/Ausschluss Schtschemerow) 3:2. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen die Schweiz, 2mal 2 Minuten gegen Russland.

Schweiz: Waeber; Untersander, Alatalo; Schlumpf, Müller; Weber, Frick; Karrer, Riva; Ambühl, Corvi, Moser; Martschini, Vermin, Andrighetto; Fazzini, Thürkauf, Pestoni; Moy, Schmid, Eggenberger.

Russland: Karejew; Minulin, Pautow; Schtschemerow, Morosow; Sokolow, Bytschkow; Sedow; Tyanulin, Bardakow, Dynjak; Tsyplakow, Sorkin, Guskow; Krutow, Garajew, Gontscharuk; Muranow, Brysgalow, Owtschinnikow.

Bemerkungen: Schweiz ohne Bertaggia (verletzt), Wüthrich (Ersatzgoalie) und van Pottelberghe (überzähliger Torhüter). - 57. Time-Out Schweiz. - Schüsse: Schweiz 29 (8-10-11); Russland 22 (9-8-5). - Powerplay-Ausbeute: Schweiz 1/1; Russland 1/4.

Schlussrangliste:

1. Deutschland 9 (11:4). 2. Slowakei 6 (11:6). 3. Schweiz 3 (4:12). 4. Russland 0 (6:10).

Kommentieren

Kommentar senden