×

Michael Fora für vier Jahre zum HC Davos

Der HC Davos verstärkt die Abwehr mit einem weiteren Naitonalmannschaftsverteidiger. Michael Fora wechselt vom HC Ambri-Piotta ab nächster Saison gleich für vier Jahre zum Rekordmeister.

Südostschweiz
03.12.21 - 10:00 Uhr
Eishockey
Michael Fora, Nationalmannschaftsverteidiger von Ambri-Piotta, wechselt per Ende Saison zum HC Davos.
Michael Fora, Nationalmannschaftsverteidiger von Ambri-Piotta, wechselt per Ende Saison zum HC Davos.
Bild Keystone/Walter Bieri

Mit dem 26-jährigen Michael Fora kann der HC Davos einen grossgewachsenen und kräftigen Verteidiger verpflichten (192 cm / 98 kg). Der gebürtige Tessiner hat, ausser einem kurzen Abstecher nach Nordamerika, seine ganze bisherige Karriere beim HC Ambri-Piotta gespielt, erzielte in 291 NL-Partien 110 Skorerpunkte und ist seit drei Saisons Captain der Biancoblu.

Für die Schweizer Nationalmannschaft hat der Rechtsschütze bisher über 60 Partien bestritten, war an zwei Weltmeisterschaften dabei und gewann 2018 in Kopenhagen WM-Silber.

 

In langen und offenen Gesprächen habe man Fora von den Plänen beim HCD überzeugen können, so HCD-Sportchef Jan Alston. «Michael ist genau der Spieler-Typ, den wir als Verstärkung für unsere Defensive gesucht haben. Mit seinem Körper und seinen technischen Fähigkeiten überzeugt er einerseits durch seine defensiven Qualitäten. Kann bei Bedarf aber auch offensive Akzente setzen und ist deshalb in meinen Augen schlicht ein kompletter Verteidiger», so Alston weiter.

HCD-Sportchef Jan Alston über Michael Fora:

HCD-Sportchef Jan Alston zum Fora-Wechsel. (Video TV Südostschweiz)

Derzeit laboriert Fora noch an einer Schulterverletzung. Rechtzeitig zum Spengler Cup könnte er wieder fit sein. Wie an der letzten Austragung ist Ambri-Piotta auch dieses Jahr wieder am Traditionsturnier dabei.

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Eishockey MEHR