×

Davoser Sieg nach starkem Comeback

Der HC Davos gewinnt nach einem starken Comeback auch sein zweites Spiel unter den beiden neuen Coaches Glen Metropolit und Waltteri Immonen gegen den SC Bern. Den Ticker gibts hier zum Nachlesen.

Claudio
Sidler
20.01.23 - 18:57 Uhr
Eishockey

SC Bern

2 : 4

HC Davos

6. Minute, Dominik Kahun
14. Minute, Tristan Scherwey
24. Minute, Joakim Nordström
34. Minute, Leon Bristedt
39. Minute, Dominik Egli
58. Minute, Andres Ambühl

Sportticker

Nach dem Spiel
  • Der HC Davos gewinnt nach einem starken Comeback auch sein zweites Spiel unter den beiden neuen Coaches Glen Metropolit und Waltteri Immonen gegen den SC Bern. 
  • Nach einem schwachen ersten Drittel, in dem sich die Bündner teilweise von den Bernern dominieren lassen mussten, schaffen sie aber doch noch die Wende.
  • Dominik Kahun in der 6. Minute und Tristan Scherwey in der 14. Minute bringen die Hauptstädter früh in Führung. 
  • In der 24. Minute ist es Joakim Nordström, der in Unterzahl die Scheibe über die rechte Seite nach vorne trägt, und mit einem präzisen Schuss aus dem Handgelenk Wüthrich im linken oberen Winkel erwischt.
  • Die Davoser sind in der Folge nicht besser, die Berner bauen aber zum Ende des zweiten Drittels merklich ab. Davon können die Davoser gleich mit zwei Powerplay-Toren profitieren, in der 34. Minute ist es Leon Bristedt in der 39. Minute Dominik Egli, die den Ausgleich und die Führung erzielen. 
  • Bern agiert im letzten Drittel fehlerhaft und so kam auch Andres Ambühl in der 58. Minute zu einem Treffer. Während die Berner auf ein Icing spekulieren, erzielt der Ur-Davoser das 4:2.
Ende der Partie

Und das wars dann auch! Davos gewinnt in Bern mit 4:2 und krönt ein grosses Comeback. 

58. Minute, Tooooor für den HCD!

Ganz kurioses Tor für den HCD. Die Berner rechnen nach einem Befreiungsschlag der Davoser mit einem Icing, die Schiedsrichter pfeifen aber nicht. Ambühl schiebt die Scheibe ohne Gegenwehr über die Linie.

58. Minute, 2:3

Senn wie ein Break-Dancer im Davoser Tor! Aber er verhindert so den Ausgleich, starke Aktion des Davoser Goalies. 

58. Minute, 2:3

Timeout von Bern. Das läuft bisher gar nicht rund beim SCB.

57. Minute, 2:3

Die Berner nehmen den Torhüter raus, spielen in der Folge aber zwei Fehlpässe, die trotz 6 gegen 4 um ein Haar von den Davosern verwertet werden können.

56. Minute, 2:3

Strafe gegen Davos, Stockschlag von Rasmussen. 

56. Minute, 2:3

Bern geht die Schlussphase etwas uninspiriert an. Ein Icing der Hauptstädter verdeutlicht, das nicht alle voll bei der Sache sind.

55. Minute, 2:3

Fünf Minuten sind aus Davoser Sicht noch zu überstehen.

54. Minute, 2:3

Colton Sceviour hat den Ausgleich auf dem Stock! Nach einem Distanzschuss hat sich der Kanadier clever vor Senn postiert, kann den Abpraller aber nicht kontrollieren. Grosse Chance für Bern. 

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Eishockey MEHR