×

Für Davos endet eine lange Serie

Für Davos endet eine lange Serie

Mit der Niederlage in Rapperswil-Jona geht für den HC Davos eine lange Serie zu Ende.

Südostschweiz
29.10.21 - 22:24 Uhr
Eishockey

1:4 unterliegt der HC Davos den Rapperswil-Jona Lakers. Die Bündner beenden damit eine Serie von sieben Siegen in Folge. Zwar verbleiben sie auf dem vierten Zwischenrang. Das Team von Christian Wohlwend verpasste es aber, in der Tabelle dem Spitzentrio mit Biel, Fribourg-Gottéron und Zug dicht auf den Fersen zu bleiben.

Im Startdrittel brachte Roman Cervenka die Gastgeber in Führung. Gian-Marco Wetter und erneut Cervenka brachten nach dem Ausgleich durch Mathias Bromé in Überzahl die St. Galler im mittleren Spielabschnitt aber wieder in Führung. Der tschechische Filigrantechniker befindet sich in Topform, hat in 13 der letzten 14 Partien gepunktet.

Speziell war der Abend für den 21-jährigen Gian-Marco Wetter, der von 2014 bis 2019 bei den Bündnern gespielt hatte. Er feierte den ersten Sieg gegen seinen Ex-Verein, den er sich einiges kosten lässt, hat er doch Geld an die Garderobenwand gehängt, das aufgrund des Erfolges in die Mannschaftskasse fliesst.

Davos verzeichnete über die gesamte Spielzeit mit 38:25 Schüssen zwar ein deutliches Chancenplus. Melvin Nyffeler hielt seine Mannschaft aber im Spiel und sicherte ihm den vierten Vollerfolg in den letzten neun Spielen. 41 Sekunden vor Spielende erzielte Jeremy Wick das 4:1 ins von Gilles Senn verlassene Tor.

Die St. Galler haben von den vorangegangenen 17 Duellen gegen Davos (inklusive Cup) nur jenes am 15. Februar 2020 gewonnen (5:2). Danach setzte es für die Rapperswiler neun Niederlagen in Folge gegen den HCD ab.

Davos hat am Samstagabend die Chance zur Rehabilitation, wenn Biel im Eisstadion Davos gastiert. Die SCRJ Lakers reisen nach Lausanne. (sda/so)

 

Resultate: Genève-Servette - Lausanne 2:3 (0:1, 1:1, 1:1). Ajoie - ZSC Lions 4:3 (2:2, 2:1, 0:0). Biel - Lugano 4:1 (1:0, 1:1, 2:0). Rapperswil-Jona Lakers - Davos 4:1 (1:0, 2:1, 1:0). SCL Tigers - Bern 1:5 (0:4, 0:1, 1:0). Zug - Ambri-Piotta 2:0 (0:0, 2:0, 0:0).

Rangliste: 1. Biel 20/42 (62:44). 2. Fribourg-Gottéron 19/41 (59:40). 3. Zug 17/36 (57:39). 4. Davos 17/34 (59:45). 5. ZSC Lions 18/30 (56:47). 6. Rapperswil-Jona Lakers 19/30 (54:53). 7. Lausanne 18/27 (50:48). 8. Ambri-Piotta 19/27 (47:47). 9. Lugano 20/26 (54:59). 10. Bern 19/22 (54:55). 11. SCL Tigers 20/20 (60:71). 12. Genève-Servette 19/16 (47:71). 13. Ajoie 17/12 (33:73).

Kommentieren

Kommentar senden