×

ZSC Lions, Zug, Lausanne und Bern siegen alle

Status quo an der Spitze der National League. Mit den ZSC Lions, Zug, Lausanne und Bern kommen die Spitzenteams in der Runde vom Samstag allesamt zu einem Sieg.

Agentur
sda
02.12.23 - 22:15 Uhr
Eishockey
Die ZSC Lions schlagen Meister Servette und bleiben Leader
Die ZSC Lions schlagen Meister Servette und bleiben Leader
KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ

Die ZSC Lions, die den Meister Genève-Servette verdient 4:2 besiegten, führen die Tabelle weiterhin zwei Zähler vor dem in Ambri-Piotta mit dem gleichen Resultat siegreichen EV Zug an. Mit einer Differenz von fünf Zählern zum Leader folgt auf Platz 3 Fribourg-Gottéron, das die Hockey-Woche am Sonntagabend mit dem Heimspiel gegen Davos abrunden wird.

Im Duell zweier Sieger vom Freitag setzte Lausanne mit einem 4:1-Heimerfolg gegen Lugano seinen guten Lauf fort. Für die Waadtländer, die in der Rangliste nur noch einen Punkt hinter Fribourg liegen, war es bereits der siebte Sieg hintereinander. Auf Platz 5 folgt der SC Bern, der einen Tag nach der 0:7-Klatsche in Davos den kriselnden Tabellenvorletzten Rapperswil-Jona Lakers dank grosser Effizienz mit 4:0 bezwang.

Die weiterhin überraschend stark aufspielenden SCL Tigers kamen beim 2:1 im Duell mit dem Kantonsrivalen Biel zu einem weiteren Sieg und verbesserten sich auf Kosten von Davos und Ambri auf Platz 7.

Kloten punktete derweil auch im fünften Spiel nach dem Trainerwechsel, allerdings mussten sich die zwölftplatzierten Zürcher zuhause Schlusslicht Ajoie 2:3 nach Verlängerung geschlagen geben.

Resultate und Tabelle:

Ambri-Piotta - Zug 2:4 (1:1, 0:1, 1:2). Bern - Rapperswil-Jona Lakers 4:0 (1:0, 1:0, 2:0). Kloten - Ajoie 2:3 (0:0, 0:1, 2:1, 0:1) n.V. SCL Tigers - Biel 2:1 (0:1, 1:0, 1:0). Lausanne - Lugano 4:1 (0:1, 3:0, 1:0). ZSC Lions - Genève-Servette 4:2 (3:0, 1:0, 0:2).

Rangliste: 1. ZSC Lions 27/58. 2. Zug 28/56. 3. Fribourg-Gottéron 28/53. 4. Lausanne 29/52. 5. Bern 28/49. 6. Lugano 28/44. 7. SCL Tigers 28/41. 8. Davos 27/39. 9. Ambri-Piotta 27/38. 10. Genève-Servette 27/37. 11. Biel 27/31. 12. Kloten 28/31. 13. Rapperswil-Jona Lakers 27/27. 14. Ajoie 25/20.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Eishockey MEHR