×

ZSC Lions gewinnen Spitzenspiel in Freiburg

24 Stunden nach der Heimniederlage gegen Lugano gewinnen die ZSC Lions (2.) das Spitzenspiel in der National League auswärts bei Leader Fribourg-Gottéron mit 3:1.

Agentur
sda
28.10.23 - 22:27 Uhr
Eishockey
Die Spieler des ZSC bejubeln den Sieg gegen Gottéron
Die Spieler des ZSC bejubeln den Sieg gegen Gottéron
KEYSTONE/ANTHONY ANEX

Verteidiger Willy Riedi brachte die ZSC Lions schon nach 14 Sekunden in der ausverkauften St-Léonard-Halle in Führung. Derek Grant erhöhte im zweiten Abschnitt im Powerplay auf 2:0. Den Anschlusstreffer des Heimteams durch Benoit Jecker beantwortete der ZSC im Schlussabschnitt mit dem 3:1 durch Denis Malgin. Gottéron verlor erstmals seit dem 16. September (2:5 gegen Lugano) und nach acht Siegen hintereinander wieder ein Heimspiel.

Das Verfolgerduell gewann der EV Zug (3.) in Bern gegen den SCB mit 2:1 nach Penaltyschiessen.

Durch diese Ergebnisse rückten die Top 3 in der Tabelle näher zusammen. Gottéron bleibt Leader drei Punkte vor den ZSC Lions und sechs Zähler vor Zug, bestritt bislang aber eine Partie mehr als die beiden Verfolger.

Vorerst gestoppt wurde die Aufholjagd des HC Lugano. Nach sechs Siegen de suite verloren die Luganesi in der Resega gegen Lausanne mit 3:4.

Packend verlief die Partie in der Gotthard-Arena. Ambri-Piotta gewann gegen die SCL Tigers mit 2:1 nach Verlängerung, nachdem ihnen in der regulären Spielzeit der Ausgleich erst 0,2 Sekunden vor Schluss gelungen war. Der EHC Kloten besiegte die Rapperswil-Jona Lakers 2:1; Davos setzte sich gegen Biel 3:2 durch.

Tabelle

1. Fribourg-Gottéron 19/42. 2. ZSC Lions 18/39. 3. Zug 18/36. 4. Bern 18/32. 5. Lugano 18/29. 6. Davos 18/28. 7. Genève-Servette 17/27. 8. Lausanne 18/26. 9. Ambri-Piotta 17/24. 10. Rapperswil-Jona Lakers 18/24. 11. SCL Tigers 18/20. 12. Biel 17/18. 13. Kloten 18/17. 14. Ajoie 16/10.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Eishockey MEHR