×

Meier und Hischier treffen bei spektakulärer Aufholjagd

Trotz einer verrückten Aufholjagd verlieren die New Jersey Devils in der NHL das Heimspiel gegen die Washington Capitals 4:6. Timo Meier und Nico Hischier tragen als Torschützen zum Spektakel bei.

Agentur
sda
26.10.23 - 06:32 Uhr
Eishockey

Die 16'117 Zuschauer in der Arena in Newark im Bundesstaat New New Jersey kamen am Mittwochabend voll auf ihre Kosten. Dabei legten die Devils einen monumentalen Fehlstart hin und lagen nach knapp 18 Minuten schon 0:3 zurück. Der Schweizer Goalie Akira Schmid war nicht zu beneiden. Der Emmentaler liess drei von acht Schüssen passieren und wurde zur Pause durch Vitek Vanecek ersetzt. Sein Landsmann Jonas Siegenthaler gab bei einem Puckverlust vor dem 0:1 ebenfalls keine gute Figur ab.

Mit dem Tschechen im Tor starteten die Devils im Mitteldrittel eine spektakuläre Aufholjagd. Mit drei Goals innert 131 Sekunden war der Rückstand bis zur 27. Minute wieder wettgemacht. Timo Meier und Captain Nico Hischier trafen zum 2:3 und 3:3. Für Meier, der sich beim 1:1 ausserdem einen Assist notieren liess, war es das erste Saisontor, Hischier reüssierte einen Tag nach seiner Saisonpremiere ein zweites Mal. New Jersey nützte den Aufwind und ging kurz nach Spielhälfte durch ein zweites Tor von Tyler Toffoli sogar in Führung.

Doch dann leitete eine Zweiminutenstrafe gegen Hischier kurz vor der zweiten Pause die neuerliche Wende ein. Im darauffolgenden Powerplay glich Washington zu Beginn des Schlussdrittels zum 4:4 aus, um nur knapp zwei Minuten später erneut in Führung zu gehen. Schliesslich sorgte Alexander Owetschkin mit seinem 896. Goal in der NHL zum 6:4 ins leere Tor für die definitive Entscheidung.

Für die New Jersey Devils war es die dritte aufeinanderfolgende Heimniederlage im vierten Heimspiel der Saison. Trotzdem sind sie mit sieben Punkten aus sechs Spielen bedeutend besser gestartet als Washington, das im sechsten Anlauf erstmals nach 60 Minuten gewinnen konnte.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Eishockey MEHR