×

Davos-CEO Gianola: «Neue Person muss Strategie des HCD tragen»

Marc Gianola, CEO des HC Davos, erklärt die Beweggründe, die zur sofortigen Trennung von Christian Wohlwend geführt haben. «Die Emotionalen Ausbrüche haben nichts dazu beigetragen.»

Roman
Michel
11.01.23 - 10:42 Uhr
Eishockey
Archiv

Die Medienmitteilung, die der HC Davos am frühen Mittwochmorgen verschickt ist nüchtern, der Inhalt aber brisant. «Der HCD verlängert den Vertrag mit Christian Wohlwend nicht und stellt ihn ab sofort frei», heisst es in der Überschrift. Nach knapp vier Jahren ist die Zeit des Engadiners im Landwassertal zu Ende. «Wir haben die Situation lange beobachtet», sagt HCD-CEO Marc Gianola. «Wir hatten während den vier Jahren eine sehr gute Zeit.» Man sei aber zum Entschluss gekommen, dass Mannschaft und Staff neue Impulse bräuchten. «Das Vertragsverhältnis mit Christian Wohlwend per sofort zu beenden ist der konsequente Schritt.» Zur Erinnerung: Wohlwends Arbeitspapier wäre noch bis Ende Saison gültig gewesen. 

 

Gianola lobt Wohlwend für dessen Arbeit. «Nach dem zweitletzten Rang in der Saison 2018/19 haben wir uns nun in der oberen Tabellenhälfte etabliert.» Unter Wohlwend gelang im Frühling erstmals seit fünf Jahren der Einzug in die Play-off-Halbfinals. «Zudem schafften wir es, die Organisation nach der langen Zeit mit Arno Del Curto umzubauen.» Dass Wohlwend immer wieder mit gewissen Aussagen in Interviews und Aktionen an der Bande negativ auffiel, habe nichts zur Trennung beigetragen. «Wir sind in einem emotionalen Business. Das ist bloss eine Momentaufnahme.»

Immonen und Metropolit wohl nur vorübergehend

Per sofort übernehmen die bisherigen Assistenten Wohlwends, Walteri Immonen und Glen Metropolit, das Zepter der ersten Mannschaft. «Sie kennen die Mannschaft gut», begründet Gianola die Lösung. Eine Lösung, die wohl nicht über den Sommer hinaus halten dürfte. «Zumindest jetzt ist nicht vorgesehen, dass sie in dieser Position bleiben. Wir werden die Fühler nach einer passenden Person ausstrecken.» Was dieser Mister X mitbringen soll? «Er muss die Sportstrategie des HCD tragen und diese verkörpern können», so Gianola. 

Roman Michel ist Leiter Sport. Er arbeitet als Sportreporter und -moderator bei TV Südostschweiz. Weiter schreibt er für die gemeinsame Sportredaktion der Zeitung Südostschweiz und suedostschweiz.ch. Roman Michel studierte Journalismus und Organisationskommunikation und arbeitet seit 2017 für die Medienfamilie Südostschweiz. Mehr Infos

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Eishockey MEHR