×

Der HCD verliert in Zürich nach Monstercomeback im Penaltyschiessen

Der HCD will sich in Zürich für die schwache Leistung gegen Freiburg rehabilitieren. Das Spiel gibts bei uns im Liveticker.

Lars
Morger
19.11.22 - 22:30 Uhr
Eishockey

ZSC Lions

4 : 3

HC Davos

10. Bodenmann 1:0
33. Riedi 2:0
39. Lehtonen 3:0
65. Penaltysieg
51. Wieser 3:1
58. Knak 3:2
60. Rasmussen 3:3

Sportticker

Spielende
  • Im ersten Abschnitt hatte der HCD Mühe, ins Spiel zu finden. Just als den Bündnern dies gelang, traf der ZSC durch Bodenmann zum 1:0. Die Davoser überstanden in der Folge eine Unterzahl und kamen selbst zu einer guten Chance, konnten diese aber nicht verwerten. So ging das erste Drittel mit wenigen Chancen an die Zürcher.
  • Im zweiten Drittel kamen die Davoser besser ins Spiel und gestalteten das Geschehen ausgeglichen, konnten ihre Chancen aber nicht verwerten. Die Tore fielen auf der anderen Seite. Riedi mit einem Ablenker und Lehtonen mit einem Schuss von der blauen Linie sorgten für eine beruhigende Dreitore-Führung.
  • Lange schien im Schlussdrittel nichts darauf hinzudeuten, dass es noch zur Überzeit kommen würde. Doch dann folgte das grosse HCD-Comeback. Marc Wieser verkürzte, ehe Simon Knak und Dennis Rasmussen tatsächlich für den HCD ausglichen.
  • Im Penaltyschiessen trafen die Zürcher dann dreimal, während Davos nur zweimal erfolgreich war. Somit geht der Zusatzpunkt an den ZSC.
  • Am Dienstag reist der HCD nach Finnland zum Achtelfinal-Rückspiel der Champions League in Tampere. In der Meisterschaft geht’s kommenden Samstag in Bern weiter.  

Wir bedanken uns fürs Mitfiebern und wünschen ein schönes Wochenende!

Spielende

Das wars, der ZSC gewinnt das Penaltyschiessen mit 3:2. Der HCD hat heute aber definitiv einen Punkt gewonnen. Das Comeback war Sonderklasse.

Penaltyschiessen

Nordström: kein Tor
Texier: kein Tor
Bristedt: Tor
Andrighetto: Tor
Ambühl: kein Tor
Wallmark: kein Tor
Corvi: Tor
Hollenstein: Tor
Stransky: kein Tor
Azevedo: Tor

Penaltyschiessen

Noch bleibt kurz Zeit, um durchzuschnaufen. Die vergangenen Minuten haben uns doch einiges abverlangt. Mein Puls rast noch immer. Die HCD-Bilanz im Penaltyschiessen? 1 Sieg, 4 Niederlagen. Nicht berauschend. Zeit, diese aufzupolieren!

Ende der Verlängerung

Mein Gott, was für eine Parade von Senn! Er rettet in Extremis, der HCD hat weiter Chancen auf den Zusatzpunkt. Es kommt zum Penaltyschiessen.

64. Minute, 3:3

Uiuiuiui, da müsste der HCD eigentlich schon als Verlierer vom Eis. Texier läuft alleine auf Senn, der Franzose schiesst aber weit am Tor vorbei. Noch eineinhalb Minuten. 

62. MInute, 3:3

Meine Damen und Herren, was erleben wir hier für einen grossartigen Hockeyabend! Die Verlängerung ist das Tüpfelchen aufs i. Mit dem besseren Ende für den HCD? Fora versuchts, scheitert aber. 

Verlängerung

Stransky mit der ersten Grosschance, dann vergibt Corvi. Dann 2-gegen-1 für Zürich, auch kein Tor. Was für ein Spektakel!

Verlängerung

Los gehts mit 3 gegen 3!

Pause

Ich hab mich noch immer nicht beruhigt. Nichts, aber auch rein gar nichts schien darauf hinzudeuten, dass der HCD nochmals zurück in dieses Spiel finden würde! Und dann kam zum wiederholten Mal in dieser Saison ein grossartiges Comeback. Wir gehen in die Verlängerung!

Lars Morger schreibt als Redaktor Sport mit Schwerpunkt Eishockey für die gemeinsame Sportredaktion der Zeitung «Südostschweiz« und «suedostschweiz.ch». Mehr Infos

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Eishockey MEHR