×

Der HC Davos bekommt es mit Hochkarätern zu tun

Das Teilnehmerfeld für den 94. Spengler Cup in der Altjahreswoche in Davos steht. Der HC Davos duelliert sich mit Team Canada, Sparta Prag, Ambri-Piotta, Örebro HK und IFK Helsinki.

Südostschweiz
17.05.22 - 10:59 Uhr
Eishockey
Teilnehmerfeld bekannt: Im vergangenen Jahr noch abgesagt, nun soll es in der Altjahreswoche mit dem 94. Spengler Cup in Davos klappen.
Teilnehmerfeld bekannt: Im vergangenen Jahr noch abgesagt, nun soll es in der Altjahreswoche mit dem 94. Spengler Cup in Davos klappen.
Bild Livia Mauerhofer

Auch wenn die Altjahreswoche noch nicht unmittelbar vor der Tür steht, hat das Spengler-Cup-OK des HC Davos gute Neuigkeiten. In einer Medienmitteilung geben die Verantwortlichen das Teilnehmerfeld für den 94. Spengler Cup bekannt, der vom 26. Dezember 2022 bis 1. Januar 2023 stattfinden soll. Mit Sparta Prag aus Tschechien und Ambri-Piotta aus der Schweiz kommen zwei Teams in der Altjahreswoche ins Landwassertal, die schon an den pandemiebedingt abgesagten Turnieren in den beiden Vorjahren hätten antreten sollen. 

Gerade die Tschechen stellen als zweimaliger Spengler-Cup-Champion eine konkurrenzfähige Equipe. In der vergangenen Saison verpassten sie den neunten Titel der Klubgeschichte gegen Finalgegner Trinec knapp. Ambri-Piotta, der Klub aus dem Tessin, ist vor allem mit seinen frenetischen Fans in Davos bekannt. Und auch sportlich haben sie in der vergangenen Saison für Furore gesorgt, verpassten sie den Einzug in die Play-offs doch nur äusserst knapp gegen Lausanne.

Aus Finnland stösst nach den Pragern aus Tschechien ebenfalls ein Klub aus der Hauptstadt nach Davos. IFK Helsinki wird am Spengler Cup aufspielen. Der siebenfache Meister schloss die letztjährige Qualifikation in der heimischen Liga auf Rang 5 ab und scheiterte im Play-off-Viertelfinal nur knapp in einer «Belle». In der Gruppenphase der Champions Hockey League zeigten die Hauptstädter ihre Klasse unter anderem mit einem klaren Sieg im Hallenstadion gegen die ZSC Lions. Nach 1994, 1995 und 2004 wird es der vierte Auftritt der Finnen beim Spengler Cup sein.

Premiere für Schweden

Während viele altbekannte Teams – natürlich ist auch Titelverteidiger und Rekordsieger Team Canada am Start – mit dabei sein werden, kommt es auch zu einer Premiere beim Traditionsturnier. Der schwedische Vertreter Örebro HK wird in Davos zum ersten Mal auftreten. Der im Jahr 1990 gegründete Klub spielt seit der Saison 2013/14 in der höchsten Schwedischen Liga (SHL) und beendete die abgelaufene Saison im Play-off-Viertelfinale, wo sie am Finalisten Luleå scheiterten.

Somit sind mit Tschechien, Finnland, Schweden, der Schweiz und Kanada fünf grosse Hockeynationen beim 94. Spengler Cup vertreten. Die Veranstalter erwarten deshalb bei dieser hochkarätigen Besetzung Spannung pur, wenn es am 26. Dezember nach zweijährigem Unterbruch endlich wieder Spengler-Cup-Eishockey zu sehen geben soll. (red)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Eishockey MEHR