×

Davos verliert zum zweiten Mal innert 28 Stunden

Davos verliert zum zweiten Mal innert 28 Stunden

Nach dem 1:5 gegen Zürich am Sonntag verliert der HC Davos auch die zweite Partie der englischen Woche. In Lugano unterlag das Team von Christian Wohlwend mit 4:6.

Südostschweiz
20.12.21 - 22:08 Uhr
Eishockey
Luganos Bernd Wolf und Torhüter Niklas Schlegel wehren sich gegen einen Davoser Angriff mit Magnus Nygren und Dennis Rasmussen.
Bild Keystone

Zweimal ging Davos im Tessin in Führung. Doch auch ein 3:1 zur ersten Drittelpause reichte dem Rekordmeister gegen Lugano nicht zum Sieg. Matej Stransky nach nur 33 Sekunden und Kristian Pospisil nach zehn Spielminuten sowie Enzo Corvi kurz vor der ersten Pause erzielten die Treffer zur 1:0-, 2:1- und 3:1-Führung. Doch der 1:1-Ausgleich von Giovanni Morini nach 66 Sekunden, das 2:3 durch Calvin Thürkauf (27.) und der Ausgleich durch Daniel Carr in Überzahl (31.) stellten den Spielverlauf auf den Kopf.

Kurz vor und kurz nach der zweiten Pause traf Troy Josephs. Und der Kanadier, der vergangene Saison noch bei Visp in der Swiss League spielte, brachte Lugano erstmals in dieser Partie in Führung und auf die Siegesstrasse. Erneut Carr mit dem 6:3 sicherte Lugano die drei Punkte. Daran konnte auch das 4:6 durch Axel Simic nichts mehr ändern.

Lugano ist damit seit fünf Partien ungeschlagen. Davos hingegen verliert zum zweiten Mal innert 28 Stunden. Am Mittwoch ist Zug zu Gast in Davos. Und am Donnerstag reisen die Bündner zum Aufsteiger Ajoie, bevor am 26. Dezember der diesjährige Spengler Cup beginnt. Mit dabei sind nach den Absagen von Ambri-Piotta und dem Team Canada neben Davos, Sparta Prag, Frölunda Göteborg aus Schweden und Kalpa Kuopio aus Finnland, Slovan Bratislava und «Bern Selection», ein Team aus Spielern von Bern, Biel und Langnau. (phw)

Lugano - Davos 6:4 (1:3, 3:0, 2:1)

4634 Zuschauer. - SR Dipietro/Kaukokari (FIN), Wolf/Kehrli. - Tore: 1. (0:33) Stransky 0:1. 2. (1:06) Morini (Boedker) 1:1. 10. Pospisil (Hammerer) 1:2. 19. Corvi 1:3. 27. Thürkauf (Bertaggia) 2:3. 31. Carr (Arcobello/Powerplaytor) 3:3. 39. Josephs (Arcobello) 4:3. 43. Josephs 5:3. 52. Carr (Josephs) 6:3. 54. Simic (Rasmussen) 6:4. - Strafen: 9mal 2 Minuten gegen Lugano, 5mal 2 Minuten gegen Davos. - PostFinance-Topskorer: Fazzini; Stransky.

Lugano: Schlegel; Loeffel, Müller; Riva, Alatalo; Chiesa, Guerra; Traber, Wolf; Fazzini, Arcobello, Carr; Bertaggia, Thürkauf, Josephs; Morini, Herburger, Boedker; Vedova, Walker, Stoffel.

Davos: Aeschlimann; Nygren, Jung; Dominik Egli, Wellinger; Stoop, Zgraggen; Barandun; Stransky, Rasmussen, Simic; Wieser, Corvi, Ambühl; Schmutz, Chris Egli, Canova; Hammerer, Prassl, Pospisil; Russo.

Bemerkungen: Lugano ohne Herren (verletzt), Hudacek und Irving (beide überzählige Ausländer), Davos ohne Bromé, Frehner, Nussbaumer (alle verletzt) und Heinen (krank). Davos von 58:12 bis 58:58 ohne Torhüter.

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Eishockey MEHR