×

«Concussion Spotter» an der WM

Seit Januar gehört Walter Kistler, Chefarzt Sportmedizin und leitender Arzt Innere Medizin am hiesigen Spital, auch zum «Medical Committee» der «International Icehockey Federation» (IIHF). In dieser Funktion war er zu Beginn der Eishockey-WM im Mai in Helsinki tätig.

Barbara
Gassler
06.06.22 - 07:32 Uhr
Eishockey

Die Aufgabe als medizinischer Berater der IIHF sei auch eine prestigeträchtige, gibt Kistler unumwunden zu. Vor ihm hatte Beat Villiger die Funktion inne, und er sei es auch gewesen, der ihn darauf aufmerksam gemacht habe. «Die Auswahl erfolgte aber in einem regulären Bewerbungsverfahren mit weiteren 17 Kandidaten aus aller Welt.» Das achtköpfige «Medical and Player Safety Committee», dem er nun angehört, berät das Führungsorgan des IIHF in medizinischen Belangen und legt dort die Regeln fest.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!