×

Claude Paschoud erhält beim HC Davos einem Vertrag bis Ende Saison

Claude Paschoud wird vom HC Davos nach einem sechswöchigen Probevertrag bis Ende Saison verpflichtet. Der Verteidiger hatte zuletzt mit den Folgen einer schweren Hirnerschütterung zu kämpfen.

Südostschweiz
15.09.22 - 16:00 Uhr
Eishockey
Hat überzeugt: Eishockeyspieler Claude Paschoud erhält in Davos eine neue Chance.
Hat überzeugt: Eishockeyspieler Claude Paschoud erhält in Davos eine neue Chance.
Bild Keystone

Seit vier Jahren konnte Claude Paschoud keine ganze Saison mehr durchspielen. Ein Puck traf ihn im November 2018 hart am Ohr – und löste eine schwere Hirnerschütterung aus. Der HCD-Verteidiger arbeitete danach mit grossem Aufwand an seinem Comeback, musste dabei aber immer wieder Rückschläge hinnehmen, wie der HC Davos in einer Medienmitteilung vermeldet. 

Erste berechtigte Signale für eine Rückkehr aufs Eis gab es in diesem Februar, als Paschoud in einem Freundschaftsspiel gegen die ZSC Lions durchspielen konnte. Auch drei bestrittene Partien in den letzten Play-offs zeigten, dass Paschoud wieder Ernstkämpfe absolvieren kann. Für eine noch bessere Rehabilitation reiste der routinierte Verteidiger in diesem Sommer noch einmal nach Phoenix (Arizona) und trainierte auf einem Campus, auf dem sich vor allem NFL-Stars von Hirnerschütterungen erholen. Danach stattete ihn der HCD mit einem Probevertrag für sechs Wochen aus, in denen Paschoud alle Vorbereitungs- und Champions Hockey League-Partien ohne Beschwerden durchspielte. Aufgrund der positiven körperlichen Fortschritte nimmt der HCD den Verteidiger nun für die kommende Saison wieder unter Vertrag. 

Bereits letzte Saison auf dem Eis: HCD-Spieler Claude Paschoud (zweiter von rechts) kämpft im Spiel gegen die Rapperswil-Jona Lakers um den Puck.
Bereits letzte Saison auf dem Eis: HCD-Spieler Claude Paschoud (zweiter von rechts) kämpft im Spiel gegen die Rapperswil-Jona Lakers um den Puck.
Bild Keystone

Simic wechselt im Gegenzug zum  EHC Kloten

HCD-Manager Jan Alston freut sich, dass Claude Paschoud weiter im HCD-Kader steht. «Für mich ist es eine Superstory, er hat so viel eigenes Geld und Commitment investiert, um wieder zurückzukommen.» Alston sagt, dass er als Spieler die Situation, in der Paschoud war, sehr gut kenne. Umso glücklicher ist er, dass er nun wieder dabei ist. «Er spielt eine grosse Rolle in unserer Verteidigung und ich bin sehr froh, dass wir ihn behalten können», so Alston. Paschoud wird am Freitag in Genf mit seiner Mannschaft in die Meisterschaft starten.

Paschouds Vertragsunterschrift ist dabei nicht die erste Kadermutation der Davoser am Tag vor dem Saisonstart. Am frühen Nachmittag gab der HCD bereits bekannt, dass Axel Simic den Verein per sofort verlässt und zum EHC Kloten wechselt. (sic/mor)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Eishockey MEHR