×

Arosa immer unheimlicher, Prättigau mit Kantersieg – das Eishockey-Round-up 

Während Arosa in Bülach auch das neunte Saisonspiel gewinnt, kassiert Chur in Seewen eine Niederlage. Prättigau-Herrschaft feiert einen deutlichen Heimsieg.

Lars
Morger
20.10.22 - 15:00 Uhr
Eishockey
Im Strumpf: Gianni Hertner und der HC Prättigau-Herrschaft feiern den fünften Sieg in Serie.
Im Strumpf: Gianni Hertner und der HC Prättigau-Herrschaft feiern den fünften Sieg in Serie.
Bild Archiv

Arosa auch im neunten Spiel ungeschlagen

Der Lauf des EHC Arosa in der MyHockey-League geht weiter. Die Schanfigger feiern in Bülach auch im neunten Saisonspiel einen Sieg. Den Grundstein zum 5:2-Erfolg legte Arosa bereits im Startdrittel. Alain Bahar, Patrick Bandiera, Stefan Diezi und Michael Thomas sorgten für eine komfortable 4:0-Führung zur ersten Pause. Nach einem torlosen Mitteldrittel kam Bülach im Schlussabschnitt noch einmal heran. Alex Kübler und Robin Ganz verkürzten auf 2:4.

Daraufhin ersetzten die Zürcher Unterländer ihren Torhüter durch einen sechsten Feldspieler, was Jan Schöni mit seinem ersten Saisontreffer ins leere Tor ausnutzte. Arosa liegt damit weiter unangefochten an der Tabellenspitze. Der Rückstand des ersten Verfolgers Thun beträgt weiter vier Punkte.  

Chur bleibt in Seewen ohne Torerfolg

Weniger gut lief es dem EHC Chur. Die Hauptstädter trafen auf das Spitzenteam Seewen. Bei den Schwyzern hatte Chur hartes Brot zu essen. Schon nach weniger als zwei Minuten gerieten die Bündner in Unterzahl in Rückstand, Fabio Langenegger traf für Seewen. Zwei Minuten nach Start des Mitteldrittels erhöhte Sandro Steiner für die Gastgeber und das 3:0 nach 42 Minuten schien diese Partie vorzeitig zu entscheiden. 

Dennoch versuchten es die beiden Chur-Trainer Reto und Jan Von Arx noch mit einem sechsten Feldspieler. Nur 17 Sekunden nachdem Goalie Marvin Kortin das Tor verlassen hatte, machte Seewen mit dem Treffer ins verlassene Gehäuse den Deckel auf diese Partie drauf. Chur liegt damit mit 16 Punkten aus 9 Partien auf Platz fünf in der Tabelle. 

Resultate: Lyss – Thun 0:5. HCV Martigny – Düdingen 6:2. Bülach – Arosa 2:5. Dübendorf – Frauenfeld 3:2 n.V. Seewen – Chur 4:0. Franches-Montagnes – Huttwil 4:3 n.V. – Rangliste: 1. Arosa 9/25. 2. Thun 9/21. 3. Seewen 9/19. 4. HCV Martigny 9/18. 5. Chur 9/16. 6. Dübendorf 9/15. 7. Huttwil 9/10. 8. Lyss 9/9. 9. Frauenfeld 9/9. 10. Bülach 9/9. 11. Düdingen 9/6. 12. Franches-Montagnes 9/5.

Prättigau-Herrschaft mit fünftem Sieg in Folge

In der Ostgruppe der 1. Liga kam der HC Prättigau-Herrschaft nach drei Niederlagen zum Saisonstart zum fünften Sieg in Serie. Die Bündner kanterten in der heimischen Eishalle Grüsch Reinach gleich mit 6:1 nieder. In der 14. Minute gerieten die Prättigauer in Rückstand, konnten durch Gian-Marco Schuhmacher aber noch vor der ersten Pause wieder ausgleichen. Casey Hemopo und Jann Däscher stellten die Weichen mit einem Doppelschlag innert zwei Minuten zu Beginn des Mitteldrittels in Richtung Sieg. Drei weitere Tore im Schlussdrittel besiegelten den deutlichen Erfolg. In der momentan sehr engen Tabelle liegt Prättigau zwar nur auf Platz 6. Der Rückstand auf das Leader-Duo Wil und Wetzikon beträgt aber nur vier Punkte. 

Resultate: Argovia Stars – Unterseen-Interlaken 3:0. Luzern – Burgdorf 4:2. Prättigau-Herrschaft – Reinach 6:1. Bellinzona – Rheintal 3:4 n.P. Pikes Oberthurgau – Wetzikon 2:4. Wil – Herisau 3:2 n.V. – Rangliste: 1. Wil 8/19. 2. Wetzikon 8/19. 3. Bellinzona 8/17. 4. Rheintal 8/17. 5. Luzern 8/15. 6. Prättigau-Herrschaft 8/15. 7. Argovia Stars 8/15. 8. Reinach 8/10. 9. Burgdorf 8/7. 10. Herisau 8/6. 11. Pikes Oberthurgau 8/4. 12. Unterseen-Interlaken 8/0.

Lars Morger arbeitet seit 2022 als Redaktor Sport mit Schwerpunkt Eishockey für die Sportredaktion der «Südostschweiz»-Medienfamilie. Mehr Infos

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Eishockey MEHR