×

Jann Billeter verlässt SRF

Jann Billeter verlässt SRF

Der Davoser Jann Billeter verlässt nach 24 Jahren das Schweizer Radio und Fernsehen und wird das neue Aushängeschild des Sportsenders MySports.

Südostschweiz
vor 3 Wochen in
Eishockey
Jann Billeter verlässt das Staatsfernsehen SRF und wechselt zu «MySports»
KEYSTONE

Der 49-jährige Davoser Jann Billeter übernimmt ab nächster Hockeysaison im September für MySports die Studio-Moderationen in Erlenbach und Live-Kommentare in den Stadien, wie der Fernsehsender mitteilt.

Billeter gehöre zu den beliebtesten und profiliertesten Sport-Moderatoren der Schweiz, so der Sender zum neuen Mitarbeiter.

Billeter prägte den Sport bei SRF

In der Tat lassen sich Billeters Einsätze sehen: 8 Olympische Spiele, 8 Ski-Weltmeisterschaften und 20 Eishockey-Weltmeisterschaften erlebte er laut Angaben von Mysports vor Ort mit. Unter anderem kommentierte er im Jahr 2003 den ersten Grand Slam Titel von Roger Federer in Wimbledon. Auch die beiden WM-Silbermedaillen (2013 und 2018) der Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft kommentierte der Davoser.

Jann Billeter zu Gast in der «Usfahrt Sport»

Ein Transfer-Coup

Wie MySports schreibt, schlägt Billeters Herz fürs Eishockey, dem Kerngeschäft des Schweizer Fernsehsenders. Der Sender verweist dabei auf die eigene Sportkarriere des Davosers.

In Davos aufgewachsen durchlief Billeter alle Juniorenstufen beim HC Davos und schaffte 1990 den Sprung in die 1. Mannschaft, ehe ihn eine Krankheit zwang, seine Hockeykarriere zu beenden – und die TV-Karriere zu lancieren.

Ein Herz fürs Eishockey

Billeter hat, insbesondere als Moderator des Sportpanoramas, die ganze Palette des Sports miterlebt. Seine Kernkompetenz war jedoch stets das Eishockey, wie er auch selber sagt: «Ich durfte bei SRF in verschiedenen Rollen die ganze Bandbreite des Sports erleben, mich entwickeln und etablieren. Dafür bin ich enorm dankbar. Jetzt bietet mir MySports etwas, was bisher für mich nicht möglich war: 100 Prozent Eishockey.»

Der Davoser werde ab der neuen National-League-Saison ab September als Hauptmoderator in den Studiosendungen zu sehen sein, heisst es weiter. Ebenso werde er regelmässig Live-Spiele kommentieren und in Eigenformaten als Protagonist vor der Kamera stehen. (krr)

Erst letzte Woche hat «MySports» die Medienpartnerschaft mit der National League um weitere fünf Jahre bis 2027 verlängert.

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen