×

Minnesota und Fiala erzwingen siebtes Spiel

Minnesota und Fiala erzwingen siebtes Spiel

Kevin Fiala wahrt sich mit Minnesota in den NHL-Playoffs die Chance aufs Weiterkommen. Der St. Galler ist Torschütze beim 3:0 und zum 3:3-Ausgleich in der Serie gegen die Vegas Golden Knights.

Agentur
sda
vor 3 Wochen in
Eishockey
Kevin Fiala steuerte zum 3:0-Sieg ein Tor und einen Assist bei
Kevin Fiala steuerte zum 3:0-Sieg ein Tor und einen Assist bei
KEYSTONE/FR170489 AP/STACY BENGS

Im sechsten Spiel der Best-of-7-Achtelfinalserie, in der die Wild 1:3 nach Siegen zurücklagen, fiel die Entscheidung im dritten Drittel.

Ryan Hartman eröffnete nach gut vier Minuten das Score und legte damit die Basis zum zweiten Sieg in Folge für Minnesota. Fiala war einer der Assistenten des Amerikaners. Fünf Minuten später traf der Ostschweizer mit seinem ersten Tor in diesen Playoffs selber zum 2:0. Entscheidenden Anteil am Sieg hatte auch Torhüter Cam Talbot, der dank 23 gelungenen Paraden zu seinem zweiten Shutout in dieser Serie kam.

Fialas Tor zur 2:0-Führung

Im entscheidenden siebten Spiel in der Nacht auf Samstag haben die Golden Knights wieder Heimrecht.

Tampa Bay wahrte sich die Chance, den Stanley-Cup-Sieg aus dem Vorjahr zu wiederholen. Die Lightning entschieden die Achtelfinal-Serie gegen die Florida Panthers dank einem 4:0 mit 4:2 Siegen für sich. Im Viertelfinal trifft Tampa Bay auf die Carolina Hurricanes mit Nino Niederreiter oder auf die Nashville Predators mit Roman Josi.

Im Osten stehen die Islanders zum dritten Mal hintereinander in den Viertelfinals. Das Team aus New York schlug die Pittsburgh Penguins, den Qualifikationssieger der East Division, 5:3 und gewannen die Serie ebenfalls 4:2. Nächster Gegner sind die Boston Bruins.

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen