×

Niederreiter und Carolina neue Leader der Central Division

Niederreiter und Carolina neue Leader der Central Division

Den Carolina Hurricanes von Nino Niederreiter läuft es in der NHL derzeit ausgezeichnet. Gegen die Nashville Predators feiern die Hurricanes beim 5:1 den siebten Sieg in Folge.

Agentur
sda
vor 2 Monaten in
Eishockey
Nino Niederreiter und seine Carolina Hurricanes feierten den siebten Sieg in Folge. Dem Bündner gelang sein 17. Skorerpunkt in dieser Saison
Nino Niederreiter und seine Carolina Hurricanes feierten den siebten Sieg in Folge. Dem Bündner gelang sein 17. Skorerpunkt in dieser Saison
KEYSTONE/AP/PAUL SANCYA

Bereits im ersten Drittel sorgte Carolina mit einer 3:0-Führung für klare Verhältnisse. Nashville, das ohne die beiden verletzten Schweizer Roman Josi und Luca Sbisa auskommen musste, vermochte nicht mehr zu reagieren.

Beim 1:0 im Powerplay nach gut neun Minuten steuerte Niederreiter einen Assist bei. Der Bündner hat in dieser Saison in 26 Partien bereits 17 Punkte erzielt und damit viel zum bisher erfolgreichen Winter beigetragen. Mit seinen elf Treffern ist er hinter Vincent Trocheck der zweitbeste Torschütze beim neuen Leader der Central Division.

Ebenso erfolgreich wie Carolina sind derzeit einzig die New York Islanders, die beim 5:3 gegen die New Jersey Devils ebenfalls den siebten Sieg aneinanderreihten. Die Devils mussten erneut auf den verletzten Nico Hischier verzichten.

Nino Niederreiter war der einzigen Schweizer, der am Donnerstag punktete. Pius Suter und Philipp Kuraschew gewannen zwar mit den Chicago Blackhawks auswärts gegen die Dallas Stars 4:2, das Schweizer Duo blieb aber ohne persönliches Erfolgserlebnis - ebenso wie Jonas Siegenthaler bei den Washington Capitals (5:3 in Philadelphia) und Dean Kukan bei den Columbus Blue Jackets (4:5 nach Verlängerung gegen die Florida Panthers).

Kommentieren

Kommentar senden