×

Ex-Bieler schiessen den HCD zum Sieg

Ex-Bieler schiessen den HCD zum Sieg

Erst ein Fehlstart, dann die Wende: Der HC Davos gewinnt in Biel mit 3:2 nach Verlängerung. Die grossen Figuren sind ausgerechnet Valentin Nussbaumer und David Ullström

Roman
Michel
vor 1 Monat in
Eishockey
SCHWEIZ EISHOCKEY BIEL DAVOS
Aaron Palushaj, links, jubeln mit Samuel Guerra, rechts, und David Ullstroem nach seinem Siegestor zum 2:3 in der Overtime, im Eishockey Meisterschaftsspiel der National League zwischen dem EHC Biel-Bienne und den HC Davos.
KEYSTONE

Horrorstart für den HCD! Nach nur 39 Sekunden stets 0:1. Nach 113 Sekunden 0:2. Zwei Mal geht ein Bieler vor dem Davoser Tor vergessen. Immerhin: Der HCD fängt sich nach den frühen Gegentoren. Turunen und Ambühl haben noch im ersten Drittel den Anschlusstreffer auf der Schaufel. Spätestens Egli muss das 1:2 machen, als er zum Auftakt des Mitteldrittels alleine vor Biel-Goalie Joren van Pottelberghe auftaucht. Schliesslich ist es aber David Ullström, der den HCD kurz nach Spielmitte zurück in die Partie bringt. Und weil zu Beginn des dritten Drittels auch Valentin Nussbaumer trifft, steht es plötzlich 2:2. Was danach folgt, ist ein offener Schlagabtausch. Hischier vergibt zweimal für Biel. Herzog kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit für den HCD. Es kommt zur Verlängerung, wo Palushaj schliesslich mit dem 3:2 für die Entscheidung sorgt.

Die Tore 🎯
1. Minute: Konstantin Komarek, 0:1. Kalte Dusche für den HCD. Nach einem Zuspiel von Fey muss Komarek in der Mitte nur noch einschieben.

2. Minute: Luca Cunti, 0:2. Wieder gehts etwas gar einfach. Stampflis Pass kommt quer durch die Davoser Zone. Cunti haut die Scheibe per Direktabnahme aus spitzem Winkel rein.

33. Minute: David Ullström, 1:2. Ausgerechnet der Ex-Bieler bringt den HCD mit seinem ersten Saisontreffer ins Spiel zurück. Herrlich, wie der Stürmer seine ehemaligen Teamkollegen aussteigen lässt und die Scheibe danach über van Pottelberghes Schulter unterbringt.

43. Minute: Valentin Nussbauer, 2:2. Wahnsinn! Nach Ullström trifft auch der zweite Ex-Bieler gegen Biel!

62. Minute: Aaron Palushaj, 3:2. Da ist die Entscheidung! Nach herrlicher Vorlage sichert Palushaj dem HCD die zwei Punkte.

Der Aufreger 😲
Da muss eine ganze Portion Frust raus: Nach Nussbaumers Ausgleich fährt der Stürmer vor der gegnerischen Bank durch und zeigt auf das Davoser Logo auf seinem Shirt. Eine Reaktion auf die Kritik nach seinem Abgang in Biel?

Der Beste 👍🏼
David Ullström. Wirkt gegen seinen Ex-Klub richtig geladen. Torschütze und stetiger Gefahrenherd.

Der Schlechteste 👎🏼
Lorenz Kienzle. Nicht immer ganz sattelfest hinten. Zudem gleich zwei Strafen im Startdrittel.

Ausblick 🔜
Nach sechs Partien in der Fremde gehts endlich "nach Hause". Am Freitag ist Langnau in Davos zu Gast. Am Samstag kommts zum Duell gegen Lausanne, das nach zweiwöchiger Quarantäne diese Woche wieder in den Spielbetrieb einsteigt.

Kommentieren

Kommentar senden