×

Vorläufig keine Samstagsspiele mehr in der National League

Vorläufig keine Samstagsspiele mehr in der National League

Die Swiss Hockey League passt nach den vielen Verschiebungen wegen Corona-Quarantänen den Spielplan ab Dezember an. Bis im Februar gibt es am Samstag praktisch keine angesetzten Spiele mehr.

Agentur
sda
vor 1 Monat in
Eishockey
Ab Dezember finden die Spiele in der National League grösstenteils am Dienstag und Freitag statt
Ab Dezember finden die Spiele in der National League grösstenteils am Dienstag und Freitag statt
KEYSTONE/MARCEL BIERI

Nachdem mittlerweile jedes der zwölf Teams der National League mindestens einmal in Quarantäne musste, sah sich die Liga gezwungen, den Spielplan anzupassen, um zumindest zu versuchen, die Qualifikation wie vorgesehen bis am 22. März zu beenden. Dabei konzentriert man sich auf die Spieltage Dienstag und Freitag, um nicht jedes Mal drei Matches verschieben zu müssen, wenn ein Team in Quarantäne muss.

Aus diesem Grund sind bis am 20. Februar mit Ausnahme des 2. Januar an Samstagen keine Spiele mehr angesetzt. Eine Ausnahme ist das Spiel zwischen den SCRJ Lakers und dem HC Davos, das wie geplant am Samstag (28.11.2020, 19.45 Uhr) stattfinden wird.

Die Absage des Spengler Cups ermöglicht es ausserdem, am 27., 28. und 30. Dezember mehrere Spiele anzusetzen. Weiter sollen an den Sonntagen des 10., 17., 24. und 31. Januar weitere verschobene Spiele nachgeholt werden.

Kommentieren

Kommentar senden