×

Schlafende Lakers wecken die Berner

Die Rapperswil-Jona Lakers unterliegen dem kriselnden SC Bern 2:3 (1:2, 0:0, 1:1). Schuld an der Niederlage ist ein überaus schwacher Start, der auch mit einer Leistungssteigerung nicht abgewendet werden kann. Für die Berner ist es der erste Sieg nach fünf Niederlagen.

Wieder einmal Punkte für die Berner: Der SC Bern zwingt die Rapperswil-Jona Lakers in die Knie – hier stört Beat Gerber Jeremy Wick erfolgreich.
Bild Patrick B. Kraemer/Keystone

Auf der Fahrt von Bern nach Rapperswil-Jona muss gestern im Bus jemand die Geschichte aus dem Jahre 2012 erzählt haben. Damals wurden die Berner nach einem 0:3 bei den Lakers von einem sehr verärgerten CEO Marc Lüthi nach der Rückkehr um ein Uhr morgens ins Straftraining geschickt. Mit dabei auch Mark Streit und Roman Josi, die in der Zeit des NHL-Lockouts den SC Bern verstärkt hatten. Diese Extrarunden nach Mitternacht waren für die beiden ein neues Erlebnis. Auf der gestrigen Busfahrt muss Gaetan Haas wohl auch Radio gehört haben.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.