×

HCD- und Lakers-CEO zeigen sich irritiert

Ab sofort sind im Kanton Bern Sportveranstaltungen mit mehr als 1000 Zuschauern wieder verboten. Nach den Verantwortlichen der Berner Sportklubs zeigt man sich auch seitens HC Davos und SCRJ Lakers irritiert über das Vorgehen im Hauptstadt-Kanton.

Markus Bütler, CEO der SCRJ Lakers, und Marc Gianola, CEO des HC Davos, finden die Berner Zuschauerbeschränkung nicht sinnvoll.
KEYSTONE/SO

Im Kanton Bern werden Grossveranstaltungen ab Montag verboten. Die Behörden haben die entsprechende Ampel auf Rot gestellt. Damit sind erneut maximal 1000 Personen in den Fussball- und Hockeystadien erlaubt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.