×

HCD: Nächster Ausfall vor Cup-Auftakt

Heute Mittwoch reist der HC Davos für das Sechzehntelfinalspiel im Schweizer Cup nach Seewen. Besonders interessant wird aus HCD-Sicht erneut die Zusammenstellung der Verteidigung sein.

Südostschweiz
Mittwoch, 14. Oktober 2020, 04:30 Uhr Eishockey
HCD-Verteidiger Samuel Guerra verletzte sich am Samstag in Lausanne am Fuss und wird dem HCD vorläufig fehlen.
KEYSTONE

Nach den beiden Niederlagen (2:5 in Genf, 3:4 in Lausanne) zum Auftakt in die neue Saison reist der HC Davos heute Mittwoch als klarer Favorit zum Cupduell beim MSL-Klub EHC Seewen (Anpfiff um 20 Uhr). Im Vergleich zum Lausanne-Spiel hat sich die Personalsituation in der HCD-Defensive leicht entschärft.

Dominic Buchli trainierte am Dienstag erstmals wieder mit der Mannschaft und dürfte heute sein Comeback nach kurzer Verletzungspause geben. Oliver Heinen, der am Samstag aufgrund eines Coronafalls im familiären Umfeld fehlte, wurde gestern erneut getestet. Bei einem negativen Ergebnis sollte auch er ins Lineup zurückkehren. Gleiches gilt für den in Lausanne gesperrten Sven Jung.

Guerra am Fuss verletzt

Schlechte Nachrichten gibt es derweil von Samuel Guerra. Der Verteidiger verletzte sich am Samstag im Mitteldrittel am Fuss und droht im schlimmsten Fall mehrere Wochen auszufallen. Mit Claude Paschoud und Félicien Du Bois fehlen zwei weitere Verteidiger verletzungsbedingt.  

Die Partie gegen Seewen war eigentlich am 4. Oktober angesetzt, wurde aber wegen eines Coronafalls bei den Innerschweizern verschoben. Seewen belegt in der MSL nach je zwei Siegen und zwei Niederlagen Rang 8. Seinen letzten Einsatz hatte das Team vom ehemaligen Chur- und Arosatrainer Leo Schumacher aufgrund der verordneten Quarantäne am 30. September gegen Bülach. (rmi)

Kommentar schreiben

Kommentar senden