×

Chur taucht auch in Basel

Am Dienstagabend hat der EHC Chur sein siebtes Saisonspiel auswärts gegen den EHC Basel mit 1:5 verloren. Für die gebeutelten Bündner war es die fünfte Niederlage in Folge.

Südostschweiz
Mittwoch, 14. Oktober 2020, 08:16 Uhr Eishockey
Gefordert: Captain Andreas John muss der jungen Churer Equipe nun neue Impulse verleihen.
ARCHIVBILD THEO GSTÖHL

Der EHC Chur schlittert weiter ungebremst in die Krise. Am Dienstagabend in Basel war die Messe bereits nach dem Startdrittel gelesen, in dem die Churer mit 0:3 in Rückstand geraten waren. Im zweiten und dritten Abschnitt erhöhte das Team vom Rheinknie auf 4:0 und 5:0. Den Ehrentreffer für die Churer erzielte in der 55. Minute Yannick Bucher im Powerplay. An ein ernsthaftes Aufbäumen war zu diesem Zeitpunkt indes längst nicht mehr zu denken.

Der EHC Chur bleibt damit auch nach sieben Spielen auf einem einzigen Sieg sitzen. Für das Team von Trainer Tomas Tamfal droht der Playoff-Zug bereits abzufahren. Wollen sich die Churer in der MSL-Tabelle wieder nach oben Richtung Trennstrich bewegen, ist ein Sieg am Samstag beim derzeit siebtplatzierten Wiki-Münsingen fast schon Pflicht. Vor dem Hintergrund der langen Churer Verletztenliste dürfte aber auch dieses Unterfangen zur Herkulesaufgabe werden.

EHC Basel – EHC Chur 5:1

(krt)

Kommentar schreiben

Kommentar senden