×

Kurze Nächte und Defensiv-Sorgen

Trotz Personalnot in der Verteidigung gelingt dem HC Davos in Lausanne eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Auftaktspiel gegen Genf. Zu den ersten Punkten in dieser Saison reicht es beim 3:4 dennoch nicht.

Im Stolpern: Der Lausanner Ronalds Kenins erzielt das vorentscheidende 3:2.
Jean-Christophe Bott / Keystone

Allzu lange dauerte der Arbeitstag nicht. 6:28 Minuten waren es genau. Oder: 388 Sekunden. Es sind 388 Sekunden, die Yannick Hänggi dennoch nicht so schnell vergessen wird. Die Arena in Lausanne hatte sich am späten Samstagabend bereits geleert, als der 24-Jährige die Geschehnisse der letzten Tage Revue passieren liess. Bis am Donnerstag war Hänggi, der bei den Ticino Rockets unter Vertrag steht, nicht einmal einem Grossteil der Spieler des HC Davos ein Begriff. Doch dann kam der Anruf von Sportchef Raeto Raffainer. Dem HCD gehen die Verteidiger aus.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.