×

Bern und Genf-Servette ohne Gegentor weiter

In den Sechzehntelfinals im Schweizer Cup kommen zwei weitere Teams aus der National League weiter. Bern siegt beim EHC Basel 4:0, und Genf-Servette setzt sich in La Chaux-de-Fonds 3:0 durch.

Agentur
sda
Montag, 05. Oktober 2020, 22:20 Uhr Eishockey
Die Berner, hier Gaëtan Haas, sind eine Runde weiter
Die Berner, hier Gaëtan Haas, sind eine Runde weiter
KEYSTONE/ANTHONY ANEX

Die von Christian Weber gecoachten Basler, in der Meisterschaft drittklassig, schlugen sich gut. Bis zur Hälfte des Spiels hielten sie mit einem 0:1-Rückstand alles offen. Grégory Sciaroni zeichnete sich als zweifacher Torschütze aus. Dustin Jeffrey glückten ein Tor und zwei Assists. Für den in seiner Liga an 7. Stelle klassierte EHC Basel verhinderte der stark spielende Torhüter Tim Guggisberg eine höhere Niederlage.

In der Meisterschaft spielten Bern und Basel zuletzt in der Saison 2007/08 in der Nationalliga A gegeneinander. Bern wurde damals überlegener Sieger der Round Robin (vor dem frühen Ausscheiden in den Playoffs, während Basel sich mit dem Minusrekord von 16 Punkten aus 50 Spielen aus verabschiedete.

Wie der SC Bern in der St.-Jakob-Arena begann sich auch Genf-Servette in La Chaux-de-Fonds erst nach der 30. Minute abzusetzen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden