×

Drei Sektoren für mehr Sicherheit beim EHC Chur

Am kommenden Samstag startet auch für den EHC Chur die Saison wieder. Der Verein ergreift für den Start der MySports-League Massnahmen für den Schutz des Publikums und der Spieler.

Südostschweiz
Montag, 14. September 2020, 09:31 Uhr Eishockey
Derby Eishockeymatch EHC Chur EHC Arosa
So wird es in absehbarer Zeit im Thomas Domenig Stadion nicht mehr aussehen.
ARCHIV/OLIVIA AEBLI-ITEM / ARCHIV

Für den Start der MySports-League am Samstag, 19. September, präsentiert der EHC Chur sein Schutzkonzept. Dabei werde das Thomas Domenig Stadion für die Meisterschaftsspiele in drei Sektoren für jeweils 300 Zuschauerinnen und Zuschauer aufgeteilt, heisst es in einer entsprechenden Mitteilung des Vereins. So könne der nötige Sicherheitsabstand problemlos eingehalten werden.

Die Verantwortlichen wollen eine Durchmischung zwischen den einzelnen Zonen vermeiden. Deshalb werde jeder Sektor über einen separaten Zugang erschlossen und habe eigene sanitäre Anlagen und Restaurationsbetriebe, wo notabene kontaktlos bezahlt werden könne.

Wie es weiter heisst, werden auch das Ticketing- und Zutrittssystem so angepasst, dass es keine Stau- und Wartezeiten gibt. Man könne seine Eintrittskarte bereits im Voraus online kaufen, am Spieltag selbst ist die Abendkasse nur noch für Notfälle geöffnet.

Maskenpflicht für alle

Im Stadion drin gilt eine Maskenpflicht für alle, «damit bei einem allfälligen Coronafall keine Quarantäne für die Zuschauer des betroffenen Sektors nötig sein wird», schreibt der Verein. Er empfiehlt zudem allen Zuschauerinnen und Zuschauern, die Swiss-Covid-App zu installieren.

Auch für die Spiele der Nachwuchsmannschaften gelte ein spezielles Schutzkonzept. Dieses ist auf der Homepage des EHC Chur veröffentlicht. Es werde ständig den aktuellen Bestimmungen angepasst. (jas)

Kommentar schreiben

Kommentar senden