×

HC Prättigau lanciert erzwungenen Neustart

Stephan Weber löst Paul Hobi als Präsident des Bündner 1.-Liga-Eishockey-Klubs HC Prättigau-Herrschaft ab. Nun soll im zerstrittenen Verein Ruhe einkehren.

Vor einem Jahr durfte sich der HC Prättigau-Herrschaft an der Bündner Sportnacht als Verein des Jahres auszeichnen lassen. Gross war die Freude bei den Vertretern des 1.-Liga-Eishockey-Klubs. Von langer Dauer war sie allerdings nicht. Lange vor dem Gewinn des Ehrenpreises hatten klubinterne Machtspiele eingesetzt. Uneinigkeit herrscht vor allem betreffendem Verwendung der finanziellen Mittel. Diese Differenzen wurden in der Folge immer heftiger und erschütterten den Verein in den letzten Wochen und Monaten bis auf die Grundmauern.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.