×

HCD plant definitiv ohne Rantakari

Otso Rantakari wird nächste Saison definitiv nicht mehr beim HC Davos spielen. Der finnische Verteidiger wurde von den Bündnern via Klubwebseite öffentlich verabschiedet.

Südostschweiz
Dienstag, 14. April 2020, 09:32 Uhr Eishockey
Otso Rantakari bestritt vergangene Saison 30 Meisterschaftsspiele für den HCD.
KEYSTONE

Otso Rantakari wird keine zweite Saison beim HC Davos bestreiten. Wie aus einer Mitteilung auf der Webseite des Schweizer Rekordmeisters hervorgeht, hat der finnische Verteidiger keinen Vertrag für die nächste Saison erhalten. Wohin es den 26-Jährigen zieht, ist noch offen.

Rantakari hat nach der Verletzung des schwedischen Abwehr-Dirigenten Magnus Nygren im September 2019 zunächst per Tryout beim HCD vorgespielt. Eine Woche vor Meisterschaftsstart nahmen die Bündner Rantakari dann unter Vertrag.

Starker «Blueliner»

«Der Finne erwies sich in der Abwehr als weit mehr als nur eine Notlösung, er war ein vollwertiger Ersatz», schreibt der HCD. In der vertrat Rantakari den verletzten Nygren glänzend. In der Rolle als Powerplay-Spieler an der blauen Linie war Rantakari auch in der Offensive überdurchschnittlich produktiv. In insgesamt 30 National-League-Spielen für den HCD realisierte er 22 Skorerpunkte (9 Tore/13 Assists).

Nach der Rückkehr Nygrens wurde Rantakari zwischenzeitlich an den EHC Biel verliehen. Rechtzeitig auf die Playoffs hin, kehrte er zu den Landwassertalern zurück – aufgrund des vorzeitigen Saisonabbruchs indes ohne Happy End.

Beim HC Davos stehen mit Perttu Lindgren (seit 2013), Magnus Nygren (seit 2018) und Aaron Palushaj (seit 2019) für die nächste Saison bisher drei Ausländer unter Vertrag. Nach Informationen von «suedostschweiz.ch» wird zudem der Finne Teemu Turunen den abgewanderten Mattias Tedenby ersetzen. (krt)

Kommentar schreiben

Kommentar senden