×

Die Ausbildung ruft: Abgänge beim EHC Chur

Der Churer Laurin Curschellas und der Davoser Gianni Stiffler verlassen den EHC Chur für ihr Studium. Weiter wird auch Markus Weidacher den EHC Chur verlassen.

Südostschweiz
Sonntag, 22. März 2020, 13:00 Uhr Kadermutationen
Eishockeymatch im Januar 2020 im Thomas Domenig Stadion in Chur. Im Bild (links) ist der Churer Laurin Curschellas zu sehen.
OLIVIA AEBLI-ITEM

Mit dem Churer Eigengewächs Laurin Curschellas und dem Davoser Gianni Stiffler verlassen gleich zwei hoffnungsvolle Verteidiger aus Studiengründen die Churer Hauptstadt. Curschellas zieht es Richtung Zürich/St. Gallen und Stiffler nach Bern, wie der Club in einer Mitteilung schreibt. Auch Markus Waidacher wird den EHC Chur verlassen. Mit ihm sind die Verantwortlichen des Stadtclubs zurzeit noch daran eine passende Lösung für die nächste Saison zu finden.

Noch unklar ist die sportliche Zukunft bei Sany Derungs und Janis Egger. Die Beiden B-Lizenz Spieler Joel Moser und Claude Schnetzer kehren zurück zum HC Thurgau, respektive beide haben noch einen laufenden Vertrag beim Swiss League Verein.

Bereits in der Endphase der Regular Season zu seinem Stammverein EHC Kloten zurückgekehrt war Andrin Seifert. Ebenfalls geklärt ist die Zukunft von Luca Schommer, welcher eine neue Herausforderung angenommen hat. Er wechselt ins hintere Schanfigg und schliesst sich dem Ligakonkurrenten EHC Arosa an.

Der EHC Chur schreibt in seiner Mitteilung, dass jeder einzelne Spieler für eine erfreuliche Saison mitverantwortlich war. Weiter dankt der Club allen für den grossen Einsatz und wünscht ihnen für ihre berufliche und sportliche Zukunft alles Gute.

Kommentar schreiben

Kommentar senden