×

Lausanne schickt Bern in die Abstiegsrunde

Lausanne befördert den SC Bern mit einem 3:2-Heimsieg in die Abstiegsrunde.

Agentur
sda
Samstag, 29. Februar 2020, 22:06 Uhr Eishockey
Abstiegsrunde statt Playoffs: Der Titelverteidiger SC Bern ist nach der Niederlage in Lausanne nicht mehr im Rennen um den Meisterpokal
Abstiegsrunde statt Playoffs: Der Titelverteidiger SC Bern ist nach der Niederlage in Lausanne nicht mehr im Rennen um den Meisterpokal
KEYSTONE/LAURENT GILLIERON

Für die Waadtländer war der Kanadier Josh Jooris Doppeltorschütze. Er erzielte für das heimschwächste Team der Liga die Tore zum 2:1 und 3:2. Nach dem 3:2 (56.) stand Lausanne einem deutlicheren Verdikt näher als Bern dem Ausgleich.

Verteidiger Lukas Frick war Lausannes dritter Torschütze. Er hatte die Waadtländer im Mitteldrittel mit einem Handgelenkschuss in Führung gebracht. Für Bern hatten Inti Pestoni und Tristan Scherwey jeweils ausgeglichen.

Lausanne war insgesamt einen Tick schneller in den Zweikämpfen und realisierte am Ende den ersten Sieg im zweiten Spiel unter seinem neuen kanadischen Trainer Craig MacTavish. Bei Lausanne stand erstmals seit dem 3. Januar Goalie Luca Boltshauser wieder einmal von Beginn an zwischen den Pfosten.

Für den SC Bern ist es das zweite Verpassen der Playoffs als Meister nach 2014. Doch vor allem verpasst mit dem SCB erstmals überhaupt zweimal in Folge ein Meister die Playoffs. Im Vorjahr waren die ZSC Lions nicht über den 9. Rang in der Qualifikation hinausgekommen. Vor zwei Jahren hatte Hans Kossmann, der aktuelle SCB-Coach, die ZSC Lions noch zum Meistertitel geführt.

Telegramm:

Lausanne - Bern 3:2 (0:0, 2:1, 1:1)

Keine Zuschauer. - SR Salonen, Hebeisen; Kovacs, Gnemmi. - Tore: 33. Frick (Grenier) 1:0. 35. Pestoni (Beat Gerber) 1:1. 40. (39:02) Jooris (Lindbohm) 2:1. 44. Scherwey (Beat Gerber) 2:2. 56. Jooris (Nodari, Bertschy) 3:2. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Lausanne, keine gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: Jeffrey; Arcobello.

Lausanne: Boltshauser; Heldner, Frick; Nodari, Lindbohm; Grossmann, Genazzi; Oejdemark; Pereskokov, Jeffrey, Herren; Bertschy, Jooris, Kenins; Leone, Vermin, Grenier; Moy, Freidevaux, Traber; Antonietti.

Bern: Karhunen; Untersander, Blum; Andersson, Beat Gerber; Krueger, Colin Gerber; Burren; Mursak, Arcobello, Moser; Pestoni, Rüfenacht, Scherwey; Jeremi Gerber, Ebbett, Praplan; Berger, Heim, Kämpf.

Bemerkungen: Lausanne ohne Almond, Emmerton und Holm (alle verletzt), Bern ohne Bieber, Grassi, Sciaroni (alle verletzt), MacDonald und Thomas (überzählige Ausländer). - 30. Traber verletzt ausgeschieden. - Bern ab 57:58 ohne Torhüter.

Kommentar schreiben

Kommentar senden